Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Samstag 23. Februar 2013, 02:07

Hallo Zusammen,

nun habe ich die Patente endlich gefunden...Firma Brüder Eisert AG . TCW hat viele Fragezeichen - nun aber eins weniger.
Siehe Fotos & Patent.

Sammlergrüße

Wilhelm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Samstag 23. Februar 2013, 02:23

und hier nun das zweite Feuerzeug: Das SUPERIOR auch von der Firma Brüder Eisert AG.

Sammlergrüße

Wilhelm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Samstag 23. Februar 2013, 14:33

Hallo Wilhelm,

super, mit Brüder Eisert AG hast du einen ganz wichtigen TCW-Hersteller gefunden, damit ist wieder ein Punkt geklärt :clap:

Die Firma Eisert in Heidenreichstein war eine traditionsreiche Lederwaren- und Feuerzeugfabrik, die 1957 von einen multinationalen Konzern übernommen wurde.
Mit der Produktion der Gasfeuerzeuge Silver Match, Bentley, und Chic erfolgte ein Aufstieg zu einem der größten Gasfeuerzeug-Hersteller Europas.
Die Firmengeschichte von Eisert ist in Kurzfassung auf der Webseite http://www.bentley-lighters.com nachzulesen, Bentley-Feuerzeuge wurden hier im Forum auch bereits vorgestellt.

Gruß Franz
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Samstag 23. Februar 2013, 21:28

Servus Wilhelm,

das Patent Nr. 176697 beschreibt ein Quetschzünder-Feuerzeug, bei dem der Boden im Bereich des herausziehbaren Tanks wegklappbar ist. Mit einem federnden Element wird diese Klappe gegen unbeabsichtigtes Öffnen gesichert.

Das von dir fotografierte Modell Superior besitzt allerdings den ganz normalen Ausziehtank ohne diesen im Patent beschriebenen Schwenkdeckel.

Auch mein Superior ist nicht nach dem Eisert-Patent ausgeführt, die Herstellerzuordnung ist somit für mich weiterhin offen.

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Samstag 23. Februar 2013, 21:44

Hallo Franz,

mit dem Klappdeckel hast du Recht. Aber alle anderen Faktoren der Mechanik stimmen mit dem Patent überein.

Ich bin mir bei diesem Feuerzeug sehr sicher, dass es dem richtigen Hersteller zugewiesen ist.

Hast du schon mal einen solchen Quetschzünder mit Deckel gesehen?

Grüße

Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Sonntag 24. Februar 2013, 10:27

Servus Wilhelm,

Wilhelm Broesan hat geschrieben:Hast du schon mal einen solchen Quetschzünder mit Deckel gesehen?


... nein habe ich nicht ...
Meiner Meinung nach wird durch das zusätzliche Scharnier bzw. Federelement die einfache und kompakte Konstruktion nur unnötig verkompliziert ... 8-)

Nochmals zum Superior:
Das Superior wurde auch unter der Bezeichnung Clinton für den US Markt hergestellt. Beide Modelle wurden zusätzlich mit unterschiedlicher Anordnung der Luftschlitze ausgeführt.

Von der Bauart entsprechen beide dem altbekannten ICEB-Modell „Depend“, oder dem Dubsky „Karat 99“

Frage, was macht dich so sicher, dass Eisert der Hersteller war?

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Sonntag 24. Februar 2013, 11:12

Hallo Franz,

ich war leider so neugierig, dass ich das Feuerzeug zerlegt habe und nun nicht mehr zusammen gebaut bekomme. :crazy:
Ich kann nur jedem raten, Finger weg von diesem Feuerzeug - 3 Stunden habe ich versucht das Feuerzeug wieder zusammen zu bauen.

Fast alle Teile, bis auf den Tank sehen aus wie in dem Patent... .
Ich werde wahrscheinlich bald eine Information bekommen, ob meine Vermutung stimmt, oder nicht.

Werde dann umgehend berichten!

Grüße

Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Donnerstag 14. März 2013, 19:05

Servus Wilhelm,

Wilhelm Broesan hat geschrieben:Hast du schon mal einen solchen Quetschzünder mit Deckel gesehen?


habe heute bei der Suche zu einem anderen Thema folgende Info passend zu dem Eisert-Patent (Bodendeckel) gefunden:
Minx Patent made in Austria – es handelt sich dabei um ein Gasfeuerzeug, allerdings mit beinahe identischer Optik verglichen mit dem Superior.

Mehr ist mir nicht bekannt, vielleicht hat ein anderes Forumsmitglied weitere Informationen?

Gruß Franz

PS: Hoffentlich konntest du das Feuerzeug in der Zwischenzeit wieder zusammenbauen, kann ja kein Mirakel sein … :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Donnerstag 14. März 2013, 19:33

Hallo Franz,

danke fürs zeigen. Sehr interessant!!!
Sieht dem SUPERIOR sehr ähnlich!

Jaaaa, ich habe es wieder zusammen bekommen...war eine ganz schöne frimlerei. :wtf:

Grüße

Wilhelm Broesan
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Mittwoch 20. März 2013, 18:47

Hallo zusammen,

zur Info - heute endet eine Auktion für 2 Stück dieser Benzinmodelle, der Zustand schaut neuwertig aus …

http://www.ebay.at/itm/Altes-Benzin-Feuerzeug-Raritaet-Sammlung-2-Stueck-/181099463437

Laut Auskunft des Verkäufers ist der Tankboden nur mit „made in Austria“ markiert, über den Hersteller ist leider auch nichts bekannt.

Gruß Franz
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Joe » Mittwoch 20. März 2013, 20:33

Hallo zusammen

Wenn schon Eisert, dann würde ich dieses Patent nehmen :idea:
AT168747B Eisert.pdf


Das beschreibt eine Kulisse und eine Reibradbeschleunigung
und das würde bei diesem Modell hinkommen :!:
Eisert 002.JPG

Eisert 001.JPG


LG. Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1631
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Freitag 12. April 2013, 15:42

Hallo zusammen,

mein Alt-deutsch ist nicht so gut...um welche Gesellschaftsform handelt es sich hier :?:
Portedourgesellschaft :?: :?: :?:

Grüße

Wilhelm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Freitag 12. April 2013, 16:40

Hallo Wilhelm,

die Leserlichkeit ist nicht besonders gut, aber hier geht’s nicht um eine alte Gesellschaftsform, sondern schlicht um eine Lederwaren-Fabrik ;)

>>> Portebourses = Geldbörse <<<

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Wilhelm Broesan » Freitag 12. April 2013, 18:04

Danke Franz :thumbup: :clap:

Grüße

Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1149
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Eisert Kombination

Beitragvon franzimco » Mittwoch 23. Oktober 2013, 18:09

Hallo zusammen,

hier eine weitere Kombination, das etwas kleinere Etui entspricht in Bauart bzw. Bedienung dem bekannteren Modell Dios.
Zum Öffnen wird der rechte Teil mit dem Feuerzeug leicht nach hinten geklappt. Nachdem man eine Zigarette entnommen hat, wird beim Schließen des Deckels der Zündvorgang des Feuerzeugs ausgelöst.
Gekennzeichnet ist das Etui nur mit Made in Austria, das sonst übliche TCW-Logo fehlt.

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Royal Case-Lite

Beitragvon franzimco » Donnerstag 28. November 2013, 18:53

Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber möchte ich eine weitere Variante dieser Etui-Feuerzeugkombination vorstellen:
Royal Case-Lite
Anstelle von Gummibändern werden hier die Zigaretten mittels federnder Metallbügel gehalten.
Ansonsten stimmt dieses Modell bis auf minimale Unterschiede des Feuerzeuggehäuses mit dem Modell DIOS überein.
Ob das Teil von den Brüdern Eisert, oder von Jakob Lindauf hergestellt wurde, kann ich nicht sagen, es ist auch kein Hinweis auf TCW vorhanden.

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Eldon » Donnerstag 9. Oktober 2014, 04:15

I was reading this post today to learn the maker of these Clintons.
_DSC1251.jpg


After reading about Eisert on the forum, I looked up his U.S. patents. On the U.S. patent drawing for the Clinton/Superior, the designer is stated as Maximilian Kohn and assigned to Eisert.
US2658369-Kohn-Eisert-Clinton.pdf


For the Dios, Leopold Muller is the designer and also attributed to Eisert.
US2247174-Muller-Eisert-Dios.pdf


I can not read the text of the Austrian patents that have been shown. I do not see any name displayed on the Austrian patent drawings, but the names Kohn and Muller appear in small print after Bruder Eisert in the text. I am not sure if this observation is new or useful information.

**************************

Ich las diesen Beitrag heute den Hersteller dieser Clintons zu lernen. [Attachment = 2] _DSC1251.jpg [/ attachment]

Nach der Lektüre über Eisert auf dem Forum, schaute ich auf seine US-Patente. Auf dem US-Patentzeichnung für die Clinton / Superior ist der Designer wie Maximilian Kohn ausgewiesen und an Eisert zugeordnet.
US2658369-Kohn-Eisert-Clinton.pdf


Für die Dios, ist Leopold Müller und der Designer auch Eisert zugeschrieben. [Attachment = 0] US2247174-Müller-Eisert-Dios.pdf [/ attachment]

Ich kann den Text der österreichischen Patente, die gezeigt haben nicht lesen. Habe ich keine Namen auf den österreichischen Patentzeichnungen dargestellt zu sehen, aber die Namen Kohn und Müller im Kleingedruckten nach Bruder Eisert im Text erscheinen. Ich bin nicht sicher, ob Diese Beobachtung ist neu oder nützliche Informationen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eldon
 
Beiträge: 487
Registriert: Samstag 24. August 2013, 03:07

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon franzimco » Donnerstag 9. Oktober 2014, 18:45

Hallo Eldon,

danke für die zusätzlichen Patentinfos.
Noch nicht ganz verstanden habe ich die unterschiedlichen Zeitpunkte des Ausgabedatums bei der DIOS-Kombination:
Das britische (GB524425A) sowie das US-Patent (US2247174) stammen aus den Jahren 1940 bzw. 1941, das österreichische Patent (AT182251B) dagegen erst aus dem Jahre 1955… :?:

Gruß Franz
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1925
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Wieder 2 Feuerzeuge identifiziert ... BRÜDER EISERT AG

Beitragvon Eldon » Samstag 11. Oktober 2014, 19:56

Hi Franz. Could this gap-in-time be related to World War 2 :?: *********** Hallo Franz Könnte diese Lücke-in-Zeit, 2. Weltkrieg bezogen werden:?:
Eldon
 
Beiträge: 487
Registriert: Samstag 24. August 2013, 03:07

Re: BRÜDER EISERT AG DIOS variatnt

Beitragvon alex_tossi » Dienstag 23. Oktober 2018, 20:58

When I saw this lightercase I recognised it was a GE Dios although it's unmarked. I was not going to buy it as its pretty badly corroded, but then I saw the unusual safety catch on the lighter snuff cap so I took it. I guess having another variation was worth the 1€. I think that a safety catch is a good idea on this lighter as it triggers quite easily and it would have been a disaster if it happened in your coat pocket.

Regards, Alex
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
alex_tossi
 
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 17:57
Wohnort: Gradisca d'Isonzo, Friuli, N.E. Italy


Zurück zu Datierung & Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast