Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Antworten
Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 07 Apr 2016, 11:46

Hallo,
hier mal ein extra Thema über die Tip 53 Modelle von den Gebr. Köllisch / Nürnberg.
Später wurde der Firmenname in Consul umbenannt.
Die Mechanik des Tip 53 funktioniert halbautomatisch, das heißt, es muss nach dem Zündvorgang wieder von Hand geschlossen werden.
Es wird über einen runden Knopf, der später etwas anders gestaltet war ( Schiebe-Auslöser ), gezündet.
Die Stücke mit dem runden Knopf-Auslöser sind, nach den Angaben im Buch von Broesan / Gastl, etwa dem Jahrgang 1950 - 1953 zuzuordnen.
Zurzeit besitze ich drei verschiedene Modelle.
Tischfeuerzeug, rund, Höhe 71 mm Durchmesser 63 mm, Wattetank, am Boden gemarkt mit GERMANY.
Taschenfeuerzeug, Höhe 48 mm, Breite 40 mm, mit Winschutz, Flüssigtank, Tropf- bzw. Sickersystem.
Taschenfeuerzeug, Höhe 54 mm, Breite 40 mm, mit Aufsteckhülse, Wattetank.
Beide Taschenfeuerzeuge sind am Boden mit Tip 53 gemarkt.

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2037
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von franzimco » 07 Apr 2016, 15:07

Servus Hartmut,

ergänzend der Link auf die Tip 53 Weltkugel
http://forum.my-lighter.com/viewtopic.php?f=42&t=170

Gruß Franz

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 07 Apr 2016, 20:55

Hallo Franz,
danke für die Ergänzung.
Sehe gerade, bei euren Kugeln sind ganz andere Sockel montiert.
Bei meinem ist nur ein kleiner Teller, ungefähr in der Größe eines 50 Eurocent Stückes.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2037
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von franzimco » 17 Aug 2019, 13:48

Hallo zusammen,

ich habe beim letzten Flohmarkt eine ältere Ausführung dieses Modells gefunden, leider mit defekter (feststeckender) Mechanik.

Abweichend von den bekannten Exemplaren besitzt dieses noch eine zusätzliche Lagerachse schräg unterhalb der Reibradlagerung.
Durch einen Reparaturversuch des Vorbesitzers steckt da nur ein Stück abgewinkelter Draht drinnen, dieser lässt sich allerdings ohne Gewaltanwendung nicht herausziehen… :wtf:

2317_1.JPG
2317_2.JPG

Frage - kennt jemand diese Ausführung, bzw. hat jemand ein Bild der zerlegten Mechanik?
Auch mit der entsprechenden Patentzeichnung wäre mir geholfen! ;)

Sammlergrüße Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 17 Aug 2019, 14:42

Hallo Franz,

warum ältere Ausführung ?
An deinem Tip 53 befindet sich die längliche Schiebeauslösung, die im Broesan / Gastl als die jüngere Variante beschrieben wird, oder gibt es da neue Erkenntnisse ?
Da wo der Draht drin steckt, ich dachte immer die Löcher dienen nur zur Arretierung des Windschutzes.
Glückwunsch zu dem Fund, das bekommst du bestimmt wieder hin. :thumbup:

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2037
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von franzimco » 17 Aug 2019, 16:29

Servus Hartmut,

danke für die Antwort, neue Erkenntnisse bezüglich des Alters gibt es nicht…

Da ich das Innenleben dieses Modells bisher nicht kannte, wollte ich mich vor der Zerlegung erkundigen, um eine unliebsame Überraschung zu vermeiden.
Ich habe jetzt die gesamte Kopfmechanik abgeschraubt, in dem durchgesteckten Drahtstück ist offensichtlich eine Feder eingehängt, daher rührt auch der Widerstand gegen das Herausziehen her.

Sammlergrüße Franz

2317_3.JPG
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 17 Aug 2019, 17:01

Hallo Franz,

bei einem vergleich eines meiner anderen Modelle, das auch die Löcher aufweist, kann ich erkennen das bei dem deinigen die Schenkelfeder nicht richtig sitzt.
Der auf dem Foto zu sehende ( gesicherte ) Federschenkel muß in Richtung Docht zeigen.
Die Feder wurde falsch eingebaut, somit baute sich beim zudrücken kein Druck auf, um es aufschnappen zu lassen.
Der Draht wird somit überflüssig und die Löcher dienen wohl tatsächlich nur dem Windschutz.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2037
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von franzimco » 17 Aug 2019, 20:11

Hallo Hartmut,

vielen Dank, mit dieser Info hast du mir weitergeholfen, jetzt fehlt nur noch der korrekte Zusammenbau.

Diese Betätigungsfeder vorzuspannen und gleichzeitig die Lagerschraube durchzustecken ist nicht ganz einfach :evil:

Morgen werde ich mir eine Haltevorrichtung basteln ;)

Gruß Franz

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 17 Aug 2019, 21:08

Hallo Franz,

da hilft ein Werkzeug, welches ich mir nachgebaut habe, wie auf der vierten Skizze Bild 3, unten.
Trotz Werkzeug ist es dennoch fummelig, aber viel besser als ohne.
Ein Bild meines Werkzeugs kann ich jetzt, zu später Stunde, leider nicht beifügen, ist aber relativ einfach herzustellen.
Ist ungemein hilfreich bei den Schwingarm Feuerzeugen ( Mylflam, Rowenta, Weltzünder ), eventuell die Dochtlöschkappe vorher noch ausbauen, funktioniert dann noch besser.


Gruß Hartmut

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2037
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von franzimco » 18 Aug 2019, 19:46

Hallo Hartmut,

mit einer soliden Haltevorrichtung (Küchentisch, Schraubzwinge) und einem kleinen Hilfsdorn (Durchmesser 2 mm x Länge 7,5 mm) war der Zusammenbau relativ einfach zu erledigen, nochmals danke für deine Tipps

Sammlergrüße Franz
2317_v.JPG
2317_4.JPG
2317_5.JPG
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1253
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Gebrüder Köllisch, Modell Tip 53

Beitrag von Flintstone » 18 Aug 2019, 20:36

Gern. :wave:

Antworten