Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Nur alte Gasfeuerzeuge wie z.B. von Ibelo, Braun, Rowenta, Myon, Lancel, Bentley, Flamidor, Ronson ...
Antworten
Dieter Papenberg
Beiträge: 17
Registriert: 05 Feb 2015, 22:46
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Dieter Papenberg » 06 Feb 2015, 07:22

Hallo Leute,

vielleicht klingt meine Überschrift etwas prowokativ, aber für mich als Nutzer eines Braun Linear gibt es nichts besseres. Seit November 1975 benutze ich dieses Feuerzeug täglich und es hat mich in den nun über 40 Jahren, bis auf die letzten Wochen, nie im Stich gelassen.

Leider ist es in den letzten Wochen zu einem 1000 Zünder geworden, so das die Piezo Elektronic gewechselt werden muß. Eine Firma die mir mein Feuerzeug noch repariere kann, habe ich auch gefunden und ich hoffe das man mir da auch die beiden verloren gegangenen schwarzen Schalen ersetzen kann. Wenn das Feuerzeug aus der Reparatur zurück ist, werde ich es Euch natürlich auch zeigen.

Jetzt sieht es leider noch so aus.

Bild

Bild

Zum Glück besitze ich noch ein 2. Braun Linear, was ich jetzt benutzen werde :D

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 1993
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von andrea » 06 Feb 2015, 09:50

Hallo Heinz-Dieter,

ich finde dein Überschrift wegen deine Geschickte überhaupt nicht provokativ! Ich sag nur respect wenn so ein Feuerzeug 40 Jahren lang ohne Probleme läuft.

Viele Grüße
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 06 Feb 2015, 23:44

Hallo Dieter,
ach wie Langweilig, 40 Jahre lang immer das gleiche Feuerzeug.
Das war natürlich ein Scherz. :mrgreen:
Das Stück war dir ja eine recht treue Seele, und hat wohl jetzt mal eine Pause verdient.
Brauche für eines meiner Braun Linear auch noch eine Schale, und zwar in silber.

Gruß Hartmut

Dieter Papenberg
Beiträge: 17
Registriert: 05 Feb 2015, 22:46
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Dieter Papenberg » 07 Feb 2015, 00:11

Hallo Hartmut,

ich habe ja noch ein Braun Linear, was ich jetzt benutzen kann, es ist übrigens auch in silber. Leider kann ich bei Pipe & Lighter Center keine schwarzen Schalen mehr bekommen, die können das Feuerzeug wohl noch reparieren. Ich habe es heute hin geschickt.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 07 Feb 2015, 00:19

Hallo,
das ist ja Schade wegen der Schalen, besonders die Öffnung ist optisch sehr störend.
Schmutz wird wohl auch in das Feuerzeug gelangen können.

Gruß Hartmut

Dieter Papenberg
Beiträge: 17
Registriert: 05 Feb 2015, 22:46
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Dieter Papenberg » 07 Feb 2015, 00:38

Hallo Hartmut
Flintstone hat geschrieben:Hallo,
das ist ja Schade wegen der Schalen, besonders die Öffnung ist optisch sehr störend.
Schmutz wird wohl auch in das Feuerzeug gelangen können.

Gruß Hartmut
das ist gut möglich und trotzdem hat es in den letzten ca. 10 Jahren auch ohne Schalen immer gut funktioniert. Die Consul / Braun Feuerzeuge waren immer schon sehr robust. Ich habe ja ab Mitte der 70er Jahre alle Consul Astronic und Braun Mach 2 Feuerzeuge selber im Laden repariert und bei der Menge die ich damals verkauft habe kamen sehr wenig Reparaturen. Der häufigste Fehelr war das die Elektronik nicht mehr zurück sprang, aber das konnte ich innerhalb von 10 Minuten wieder hin bekommen. Das Fett was ein leichtes bewegen des ich nenne es mal Hämmerchen innerhalb der Elektronik ermöglichte war immer durch Tabakkrümel auf gesogen. Also die Elektronik mit einem harten Pinsel gereinigt, neues Fett dran und das Feuerzeug ging wieder.

Das Braun Mach 2 und das Consul Astronic waren bis auf den Drücker oben baugleich und das waren bei mir in der preisklasse bis 60 DM die Feuerzeuge die am meisten verkauft wurden. In der oberen Preisklasse waren es die Braun Linear Modelle, die damals 135 DM in gebürstet, 148 DM mit schwarzer Schale und 158 DM mit der silbernen Schale gekostet haben. Trotz des für damalige Verhältnisse hohen Preises habe ich von den Modellen in der Vorweihnachtszeit immer ca. 70 - 80 Stück verkauft und das war nicht wenig.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 08 Feb 2015, 16:24

Hallo Heinz-Dieter,
ich habe mir meine Braun Linear Feuerzeuge nochmals angeschaut und einen kleinen Unterschied festgestellt.
Außer, das die Öffnung unter der fehlenden Schale nicht rund, sondern eckig ist, habe ich am Bodendeckel noch einen Unterschied entdeckt.
Bei meinem schwarzen Modell sind die Abschlußecken des Bodenstückes abgerundet.
Wie sehen denn die Abschlußecken bei deinem Modell aus, also das aus der ersten Serie (1975) ?
Danach kann man die Modelle wahrscheinlich als ein frühes oder spätes Stück einordnen.
Das Bodenstück im Vergleich: siehe die letzten Bilder.

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dieter Papenberg
Beiträge: 17
Registriert: 05 Feb 2015, 22:46
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Dieter Papenberg » 08 Feb 2015, 16:46

Hallo Hartmut,

auf Grund Deines Beitrages habe ich mir mein silbernes Linear noch einmal genau angesehen. Dabei habe ich festgestellt das die Bodenplatte auch nicht abgerundet ist. Oder sehe ich da falsch, was möglich wäre, da ich nach meinem Schlaganfall Probleme beim sehen habe.

Bild

Bild

Ich weiß aber leider nicht mehr wann ich das gekauft habe, es war ein Geschenk für meinen Vater.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 08 Feb 2015, 20:06

Hallo Heinz - Dieter,
dein silbernes ist die eckige Variante, also nicht abgerundet.
Dein schwarzes aus der ersten Serie ist ja nun auch in Reparatur, daran hatte ich nicht gedacht.
Aber wenn es wieder da ist, dann kannst du ja berichten.
Falls es sich dann auch als die eckige Variante entpuppt, dann ist mein schwarzes (abgerundetes) wohl ein späteres Modell.
Dein schwarzes Modell aus 1975 kann ja eigentlich nur die Urform haben.

Gruß Hartmut

Dieter Papenberg
Beiträge: 17
Registriert: 05 Feb 2015, 22:46
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Dieter Papenberg » 08 Feb 2015, 20:49

Hallo Hartmut,

natürlich werde ich berichten wenn das Feuerzeug wieder aus der Reparatur zurück ist. Das soll ca. 14 Tage dauern, auch könnte ich mir vorstellen das es den einen oder anderen interessieren wird was die Reparatur gekostet hat, denn ganz billig wird die nicht sein. Ich rechen so mit ca. 35 € plus Porto.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1733
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Joe » 09 Feb 2015, 12:58

Hallo zusammen

Bekannterweise war das Mactron (Magnetzünder) das 1. Modell mit diesem Gehäuse und Aussehen :idea:
Das spätere Modell Linear (Piezzozünder) von der Optik her ident, nur dass die Füllöffnung von der Seite auf den Boden rückte.
Auch dieser besagte Deckel war eckig, was auch aus der Patentzeichnung hervorgeht ;)

Gruß, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 09 Feb 2015, 13:23

Hallo Joe,
danke für das Patent, wurde ja sehr umfangreich beschrieben das ganze.
Jetzt konnte ich auch mal sehen wie diese befestigt ist, scheint ja "eingeklippt" zu sein.
Ich wollte eigentlich schon immer mal in das Feuerzeug hinein schauen.
Ich scheute mich aber immer davor, die Bodenplatte mit Gewalt zu öffnen, ich denke da bleiben dann diverse Beschädigungen über.
Würde gerne mal sehen wie die Spezialzange, die im Patent erwähnt wird, aussieht.
Aber, das die abgerundete Bodendeckelvariante wohl die jüngere Variante sein wird, hatte ich mir schon fast gedacht.
Warum auch immer diese geändert wurde. :geek:

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1733
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Joe » 09 Feb 2015, 14:36

Hallo Hartmut
Ist nicht besonders schwer die Deckel abzubekommen, bei einem ging es sogar mit dem Fingernagel ;)
Beim Mactron ist nach Abnahme der darunterliegenden Gummidichtung bereits der Magnetzünder zu sehen und eine Seriennummer an der Innenseite des Deckels.
Beim Linear nur das Füllventil und irgendeiner Justierschraube (habe da nicht weiter zerlegt und herumgedreht, da zur Zeit noch dicht :!: )

Gruß, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

atelante04
Beiträge: 8
Registriert: 27 Okt 2016, 14:30

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von atelante04 » 23 Nov 2016, 22:20

Hallo kann mir jemand sagen ob und wenn ja wie man die Klappe vom Linear abbekommt.meine die Klappe vom Zündmechanismus ein linear ist dort leider verbogen und möchte es mit einem Dellenfreien austauschen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 25 Nov 2016, 21:50

Hallo,
wie Joe schon geschrieben hatte konnte ich bei meinem Stück die Bodenplatte per Hand öffnen.
Also mit Hilfe der Fingernägel in die außen liegenden schmalen Ritzen greifen und abhebeln / abziehen.
Wenn nötig vielleicht mit einem geeigneten Werkzeug ( flacher, spitzer Schraubendreher ) sanft ansetzen und abhebeln.
Dies kann allerdings Beschädigungen hinterlassen.

Gruß Hartmut

atelante04
Beiträge: 8
Registriert: 27 Okt 2016, 14:30

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von atelante04 » 26 Nov 2016, 14:56

Hallo Hartmut ich weiß zwar nicht ob die Nachricht an mich war aber ich meine den Schwingdeckel oben der mit einem Stift verbunden ist, würde den gerne tauschen.
Hat das linear schon mal einer zerlegt? Und weiß jemand was man gegen ein kurzers "Flammstoßen" machen kann? Ein Linear von mir flackert und stößt beim anzünden nach einer gewissen Zeit eine Flamme aus, wenn man es dann gleich wieder zündet ist die Flamme perfekt.
Danke und Gruß
Ate
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1234
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Flintstone » 27 Nov 2016, 01:16

Hallo,
die Antwort war für dich, aber da habe ich deine Frage wohl nicht perfekt verstanden gehabt. ;)
Ob man die Klappe ( diese ist verstiftet ) demontieren kann, kann ich nicht beantworten.
Eventuell muß das Feuerzeug völlig zerlegt werden, um den Stift von innen heraus zu treiben, keine Ahnung.
Das schlagen der Flamme kann bei Gasfeuerzeugen mehrere Ursachen haben, schlechtes Gas, zu viel Druck ( Überdruck ), Düse verdreckt / verstopft, Dichtung defekt, mechanisches Problem.

Gruß Hartmut

atelante04
Beiträge: 8
Registriert: 27 Okt 2016, 14:30

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von atelante04 » 27 Nov 2016, 11:01

Ok danke für die schnelle Antwort. Ich weiß aber leider nicht wo man ansetzen muss um es zu zerlegen. Wenn man unten den Plastikdeckel abmacht sehr ich nur die eine Schraube welche mir schon abgerissen ist und wenn man oben neben der Flammöffnung die Schlitzschraube abmacht sieht man auch nicht viel mehr. Vorallem unten sieht das Feuerzeug aus wie aus einem Guss. Naja falls mir mal ein komplett kapputes unterkommt werde ich es mal richtig auseinanderbauen oder zersägen dann sieht man vielleicht wo und wie es zusammengebaut wurde.
Gruß Ate

Matthias
Beiträge: 280
Registriert: 02 Nov 2016, 01:34
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von Matthias » 09 Jan 2019, 00:36

Hallo Leute

Gibt es neue Erkenntnisse zum Zerlegen und zum Ersatz der Dichtung des Brennventils?
Im Beitrag zum Adapter für dieses FZ wird von dieser Schwachstelle gesprochen.

Gruß Matthias
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

kerezst
Beiträge: 2
Registriert: 29 Dez 2017, 23:40
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von kerezst » 21 Jun 2019, 17:53

Kann mir unter Umständen jemand mit technischen Details zur Funktion des Hebelmechanismus beim MACTRON weiterhelfen?

Und zwar habe ich folgendes Problem:
Der Deckel hat nach wie vor Federvorspannung, fährt also nach Betätigung wieder sauber in seine Ausgangsposition zurück.
Der Magnetzündungsmechanismus funktioniert ebenso noch. Wenn man diesen bei geöffnetem Deckel über die untere Öffnung des FZ per Hand betätigt, kommt es zu einem Zündfunken verbunden mit dem typischen "Klick"-Geräusch.

Allerdings lässt sich der Zünder nicht mehr durch Bewegen des Deckels auslösen!

Was kann hier das Problem / der Fehler sein?

Interessant wäre hier zu wissen wie die Mechanik zwischen Deckel und Magnetzünder aufgebaut ist.

Grüße in die Runde, Valentin
Zuletzt geändert von kerezst am 22 Jun 2019, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.

kerezst
Beiträge: 2
Registriert: 29 Dez 2017, 23:40
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von kerezst » 21 Jun 2019, 18:06

Anfang des Jahres habe ich ein MACTRON mit dieser Problematik selbst reparieren können (ja, es ist möglich)!

Nach vollständiger Zerlegung der Ventileinheit (Brennventil) sowie umgebender Bauteile konnte die Dichtung des Brennventils ausgetauscht werden.

Ebenso konnte ich die Problematik des Undichten Tanks durch Austausch der Dichtung des Befüllventils beheben.

Benötigte Spezialwerkzeuge lassen sich relativ einfach selbst anfertigen. Weiterhin wird nur eine gehörige Menge Geduld und Fingerspitzengefühl benötigt.

Bei Interesse kann ich mein Vorgehen gerne detailliert inkl. Fotos der Reparatur im Forum beschreiben.

Beste Grüße in die Runde, Valentin

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1353
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von roland w » 21 Jun 2019, 23:49

kerezst hat geschrieben:
21 Jun 2019, 18:06
...Bei Interesse kann ich mein Vorgehen gerne detailliert inkl. Fotos der Reparatur im Forum beschreiben.
....sehr gerne :thumbup:
Gruß Roland

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1353
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Braun Linear DAS Feuerzeug der Feuerzeuge

Beitrag von roland w » 10 Jul 2019, 21:46

kerezst hat geschrieben:
21 Jun 2019, 18:06
...Bei Interesse kann ich mein Vorgehen gerne detailliert inkl. Fotos der Reparatur im Forum beschreiben.


Hallo Valentin,

das hört sich sehr interessant an, zeig uns doch mal, wie du die Feuerzeuge reparierst.
Gruß Roland

Antworten