Rowenta Gas Snip Typ II

Nur alte Gasfeuerzeuge wie z.B. von Ibelo, Braun, Rowenta, Myon, Lancel, Bentley, Flamidor, Ronson ...
Antworten
Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1261
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 33 Mal

Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von Flintstone » 20 Feb 2012, 18:34

Hallo,
hier ist das zweite Gasfeuerzeug von Rowenta zu sehen, welches ich als Typ II bezeichne.
Diese Variante des Gas Snip wurde nur 1959 hergestellt und wird oft als Prototyp bezeichnet, was aber nicht zutrifft.
Das zweite Modell ( Typ II ) hat jetzt einen voll integrierten Gastank in der Aussenhülle, dieser ist nachfüllbar.
Neu ist jetzt auch, das die Flamme über eine Stellschraube reguliert werden kann.
Am Boden befindet sich eine Schraube, von dort ist ein Ventil zugänglich.
Die Bodenbeschriftung ist in Normschrift gehalten.
Das gezeigte Modell ist in der Originalverpackung.
-
Da ich alle drei Varianten der Rowenta Gas Snip hier vorstelle, werde ich sie als Typ I, II und III bezeichnen.
Anbei die Beschreibung für Typ I und Typ III.

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1409
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von roland w » 21 Nov 2018, 21:57

Hallo Hartmut,

hast du ne Erklärung für diese Schraube?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1261
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von Flintstone » 22 Nov 2018, 11:21

Hallo,

leider nein.
Ich erinnere mich nur mal gesehen zu haben, das bei einem Modell wo diese Schraube fehlte, ein Ventil zu sehen war.
Ich meine auch das es mit einem Schlitz versehen, also eventuell einstellbar oder nur verschraubt gewesen ist.
Vielleicht wurde damit eine ungefähre Flammenhöhe voreingestellt, um nachher die Normflamme nur noch über das Stellrad zu regulieren.
Vielleicht wurde das gesamte Ventil auch nur von unten verschraubt um es eventuell auch austauschen zu können, ich habe leider keine Ahnung.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1409
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von roland w » 18 Jan 2019, 20:10

Hi Hartmut,

konnte jetzt dieses schöne Snip-Gas erwerben, leider, wie zu erwarten, undicht.
Hast du schon mal versucht, es neu abzudichten oder die Ventile ausgetauscht?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 320
Registriert: 02 Nov 2016, 01:34
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von Matthias » 18 Jan 2019, 22:17

Hallo Roland

Ich weiß nicht ob im Forum schon einmal darüber gesprochen wurde.
Dein Snip sieht ja nahezu unbenutzt aus und ich habe die Erfahrung gemacht,
daß man solche Feuerzeuge drei bis vier mal befüllen muß. Die Ventile die lange ruhten
"schaukeln" sich unter Druck wieder ein. Funktioniert natürlich nicht immer aber
das hat schon hin und wieder mal geklappt.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß Matthias

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1409
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Rowenta Gas Snip Typ II

Beitrag von roland w » 18 Jan 2019, 23:06

Hi Mathias,

sowas in der Art habe ich auch gehofft, leider vergebens.
Das Füllventil scheint dicht zu sein aber das Brennventil ströhmt überall hin. :mrgreen:
Das Stellrädchen läßt sich auch ganz leicht drehen, daher gehe ich davon aus, daß die Dichtung hart bzw. zerbröselt ist.

Ja, es ist nahezu ungebraucht aber wahrscheilich ist es lange unbefüllt gewesen und dann härten die Dichtungen aus. :(
Gruß Roland

Antworten