Dubsky Queenie

Antworten
Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2073
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Dubsky Queenie

Beitrag von andrea » 26 Okt 2012, 14:32

Hallo,

wie bereits in mein Beitrag geschrieben, ich könnte in Offenbach ein schönes AD Queenie mit Windschutz ergattern ;)
Diese Feuerzeug wurde von Dubsky Karat-Werke in Wien ca. 1929 produziert.
Ich habe auf die Photos die zwei Modelle mit und ohne Windschutz fotografiert. Wie es zu sehen ist, das Modell mit Windschutz ist um einiges großer als das ohne.
Weiß es jemanden ob das großer Modell auch ohne Windschutz gab?

Gruß
Andrea
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

DerRalf
Beiträge: 246
Registriert: 07 Feb 2012, 22:46
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von DerRalf » 26 Okt 2012, 15:10

Hi Andrea,

ich hab das grosse ohne Windschutz, kannte es MIT Windschutz bisher nicht. Meines Wissens heisst das grosse Modell " Queen" im Gegensatz zum kleinen "Quennie".

Meine Adresse hast Du bekommen ?? :lol:

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2073
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von andrea » 26 Okt 2012, 15:24

Hallo Ralf,

das mach Sinn. Wie viele andere Modelle die größeres Version für den Mann (Queen) und die kleinere für die Frau (Queenie).

Danke
Andrea

P.S.: Deine Adresse habe ich noch nicht aber ich brauche es nicht jetzt. Falls ich noch eine finden werde weiß ich jetzt wer Interesse hat ;)
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

KarelJan
Beiträge: 51
Registriert: 19 Sep 2012, 21:44
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von KarelJan » 27 Okt 2012, 22:09

Hallo Andrea,
I think, that I have bigger model of Queenie. Please, look at to my web site:

http://www.lighters.estranky.cz/fotoalb ... /1929.html

there are dimensions of Queenie. I think that is it larger. But I´m sorry it is only at czech language.

Karel

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2073
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von andrea » 28 Okt 2012, 08:25

Hi Karel,

yes it's the same. You've really a nice website :clap:

Ciao
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
Beiträge: 1159
Registriert: 11 Feb 2012, 14:20
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Wilhelm Broesan » 30 Sep 2013, 14:58

Hallo zusammen,

habe ein schönes QUEENIE bekommen, wo leider die Feder gebrochen ist.
Den Bruch der Feder konnte man nicht feststellen, da die beiden Federteile ineinander gesteckt haben und das Feuerzeug trotzdem funktionierte.
Leider war ich heute zu langsam und habe Matthias QUEENIE verpaßt :(
Hat jemand eventuell eine Ersatzfeder?

Grüße

Wilhelm
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
Beiträge: 1159
Registriert: 11 Feb 2012, 14:20
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Wilhelm Broesan » 02 Okt 2013, 11:07

Kann niemand dem Patienten helfen ... :(

Grüße

Wilhelm
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2073
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von andrea » 02 Okt 2013, 12:03

Hallo Wilhlem,

es sehr schönes Patient :clap:
Ich muss bestehen, dass ich sehr viele Patienten zu Hause habe, die auf Transplantationen warten. Leider die Warteliste wächst auch ständig :(
Wie Du schon weißt, Ersatzteile sind viel schwieriger zu finden als die Feuerzeuge selber :( Ich habe nur einmal ein Konvolut in der Bucht mit sehr viele Ersatzteile für Monopol und ähnliches Feuerzeuge gesehen. Ich habe damals Gluckt gehabt und ich könnte es kaufen. Auf die Treffen in Offenbach und Krefeld bin ich auch ab und zu fündig geworden.
Das ist meine Strategie mit Feuerzeuge die eine Behandlung brauchen:
  • Ich versuche ein günstiger Feuerzeug, gleiche Model, zu kaufen und von zwei mache ich eins. Der kaputte/unvollständiger in schlechteren zustand landet in einer Schublabe. Es ist klar, dass ich diese auch behalte falls einen Tag eine andere Patient bei mir landet und Teile braucht.
  • Falls es sich um eine wirklich besondere Schatz handelt und ich möchte nicht warten, dann wende ich mich direkt an die bekannte Feuerzeugmaster im Forum. Falls jemand sich bereits erklärt mich zu helfen dann bin ich sehr Froh. Es ist klar, dass es viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Diese Leute machen es nicht hauptberuflich. Ich mache keine Heile oder Stress. Ich habe bereits länger als 6 Monate gewartet aber es ist mehr als OK.
  • Ich stelle es einfach so in der Vitrine.
  • Noch vor Weihnachten möchte ich versuchen ein paar Feuerzeuge (Dunhill, Rothshield) an die Pipe & Lighter Center zu schicken. Werde ich danach berichten.
Was vielleicht gehen könnte ist es eine Tauschbörse. Ich suche eine Ersatzteil und ich könnte das anbieten ....
Ich spreche nur für mich aber meine Schublade mit den wenigen Ersatzteile ist mir Goldwert.

Bitte sei Du mir nicht Böse.

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1453
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von roland w » 02 Okt 2013, 12:09

Hallo Wilhelm,
ich kenne da eine gute Adresse in Mühlheim. :mrgreen:
Wenn Gerd dazu bereit ist, würde ich Dir gerne eins von meine Queenies zur Verfügung stellen, vorausgesetzt das meine größeren Modelle mit dem Windschutz die gleichen Federn haben, was ich nicht weiß. Vielleicht weiß es ein Anderer?
Außerdem sind mir bei meinen Varianten zwei Unterschiede aufgefallen und zwar einmal die Dochthalterung und zum Anderen die Form der Löschkappe. Kann da jemand was zu sagen?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland

Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
Beiträge: 1159
Registriert: 11 Feb 2012, 14:20
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Wilhelm Broesan » 02 Okt 2013, 13:16

Hallo Andrea und Roland,

ich kenne die größe eurer Ersatzteilschubladen nicht :lol:
Fragen kostet nichts und vielleicht hat man ja Glück.

Klar wird keiner solche Bestände haben wie der Herrn Preibisch ... .

Ich kann mir gut vorstellen das die MHS genug Auftragsvolumen hat, daher möchte ich es auch erstmal so probieren.
Ich habe schon einige schöne Stücke in der MHS und bin schon sehr gespannt ;) Danke für die Zeitangabe - war mir nicht bewußt, wie lange das dauern kann. Ihr kennt euch ja auch schon länger ;)

@Roland: Möchte noch ein bißchen abwarten, sollte sich nichts mehr ergeben, würde ich sehr gerne dein Angebot in Anspruch nehmen.
Das Queenie ist sehr einfach aufgebaut: Zum Öffnen muß man nur die Dochtführung abschrauben. Danach kann man den Deckel herunternehmen.

Grüße & Danke

Wilhelm

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2088
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 02 Okt 2013, 16:25

Hallo zusammen,
Wilhelm Broesan hat geschrieben:Kann niemand dem Patienten helfen ... :(
schließe mich Wilhelms Hilferuf an, auch bei mir liegt ein defektes Queenie schon die längste Zeit herum

Gruß Franz

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1453
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von roland w » 02 Okt 2013, 17:04

Hallo Franz,
ich habe meins mal aufgemacht.
Leider sieht es sehr danach aus, das ein Steg ( Blechstreifen )abgebrochen ist.
Aber das sollte doch für dich kein Problem seien. :mrgreen:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland

Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
Beiträge: 1159
Registriert: 11 Feb 2012, 14:20
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Wilhelm Broesan » 02 Okt 2013, 17:13

@Franz: Wenn ich noch ein QUEENIE bekommen sollte,werde ich an dich denken ;)

Als ich den Deckel vom QUEENIE entfernt hatte bekam ich erstmal einen Schock :shock: Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel Dreck sich in der Mechanik angesammelt hat ... .

Grüße

Wilhelm
Zuletzt geändert von Wilhelm Broesan am 26 Okt 2013, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 46
Registriert: 13 Feb 2012, 12:02

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Roland » 04 Okt 2013, 12:21

Hallo Willi und alle anderen,
zur Frage wg der Ersatzfeder.
hab meine Freundin gefragt,die in einer Federnfirma arbeitet. Konische Federn sind bei denen Sonderanfertigungen.Und die sind rar. Muß die Feder konisch sein? Sie bräuchte das Original.Dann könnte Ihr Kollege(Fachmann) sich das Teil anschauen. :ugeek:
Wir telefonieren noch wegen der Geschichte!!
Ich hab auch eine Frage! Mein Queeni ist nicht gemarkt. :shock: Weiß jemand warum das so ist?
Grüße
Roland
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2088
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 04 Okt 2013, 21:08

Hallo Rolands + Wilhelm,
danke für den Hinweis bezüglich des weggebrochenen Stegs …

das zu reparieren wäre kein unlösbares Problem, leider ist zusätzlich ein Teil des Reibrads ausgebrochen (vmtl. Härteriss).
Hier gibt es keine Reparaturmöglichkeit, da hilft nur ein Originalreibrad und das zu finden ist eher schwierig. Ebenso dürfte die Adaptierung eines „vollen“ Reibrads problematisch sein.

Zur Ausführung der Feder:
In der Patentzeichnung ist die Feder zylinderförmig dargestellt, das ist jedoch nur eine Prinzipskizze.
Da sich die Feder am Dochtrohr abstützt und seitlich nicht ausweichen soll, andererseits das Gehäuse nach vorne schmäler wird, muss die Feder kegelförmig gewickelt sein.
Bei meinem Exemplar dürfte die Originalfeder bereits durch einen schlecht passenden Nachbau ersetzt worden sein. Ich habe mir deshalb die Anfertigung einer Maßskizze erspart :mrgreen:

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Seb
Beiträge: 399
Registriert: 30 Sep 2012, 19:54
Wohnort: Frankreich
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Seb » 04 Okt 2013, 23:18

Hallo zusammen,

Vielleicht könnte Ihnen helfen ...
Vor vielen Jahren, begab ich mich ein Quennie. Die Reibrad wurde als deins, Franz gebrochen.
Wenn ich mich recht erinnere, habe ich eine Reibrad von einem "TEAM" oder "READY". Die Reibrad dieser Feuerzeuge sind hohl, aber sie haben nicht die 4 Rampen für den Drehantrieb. Ich geschliffen die Stifte, die für den Drehantrieb auf der TEAM oder READY und nach verwendet werden, habe ich neue Rampen auf der gegenüberliegenden Seite mit einem Schleifstein und eine Dremel. Um die Rampen fertig sind, habe ich eine kleine Diamant-Datei ...

Maybe that could help you...
Many years ago, I repaired a Quennie. The flint wheel was broken as yours, Franz.
If I remember well, I used a flint wheel from a "TEAM" or a "READY". The flint wheel of these lighters are hollow but they don't have the 4 ramps for the rotary drive. I sanded the pins which are used for the rotary drive on the TEAM or READY and after, I created new ramps on the opposite face with a grindstone and a Dremel. To finish the ramps, I used a little diamond file...
Beste Grüße.

Seb.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2088
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 05 Okt 2013, 10:53

Hallo Seb,

danke für die Infos betreffend der Reibradreparatur …
Da ich keine Ersatzräder (die man umarbeiten könnte) besitze, mache ich es mir einfach und warte ab was sich in der Zukunft ergibt.

Nachdem der Reibradantrieb eine Schwachstelle bei diversen halb- bzw. vollautomatischen Modellen ist, habe ich mir überlegt, dass eine Datenbank über Reibräder, deren Merkmale sowie Verwendung eigentlich recht hilfreich wäre.
Werde mir die Umsetzung etwas durch den Kopf gehen lassen, Anregungen, Ideen werden gerne entgegengenommen :idea: :arrow:

Gruß Franz

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Flintstone » 05 Jan 2017, 23:42

Hallo,
hier mal ein lackiertes Queenie, hatten wir bisher auch noch nicht.

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dietmar
Beiträge: 497
Registriert: 11 Aug 2015, 19:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von dietmar » 06 Jan 2017, 11:11

Servus Hartmut,

... schöne kleine Prinzessin :thumbup: Mit originaler "Dubsky" Tankschraube .

lg, Dietmar

Benutzeravatar
dietmar
Beiträge: 497
Registriert: 11 Aug 2015, 19:00
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von dietmar » 27 Jun 2017, 18:33

Servus,

für das Sommerloch :) .

Freue mich sehr jetzt auch eines mit Windschutz gefunden zu haben . Wieder eines weniger auf der Dubsky liste :)

lg, Dietmar
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Flintstone » 27 Jun 2017, 19:52

Hallo Dietmar,
die Freude ist immer groß wenn man ein gesuchtes Stück endlich sein eigen nennen kann, super. :thumbup:
Mir fällt direkt auf, das die Steinschraube bei meinem Stück mittig angeordnet ist, bei deinem jedoch nicht.
Das wurde wohl mal irgendwann geändert.

Gruß Hartmut

Antworten