KW Capri

KW Capri

Beitragvon franzimco » Mittwoch 28. März 2012, 08:14

Hallo zusammen,
hier zwei kleine Tischmodelle von Karl Wieden, identische Mechanik, ähnliche Gehäuseform, Lederummantelung, um 1960:
Capri und Classic, beide mit unverbrennbarem Glasfaserdocht (Ruetz) ohne Watte im Tank.
Zum Thema Ruetz-Dochtsystem sollte der informative Beitrag „Erfahrungen mit KW Classic“ aus dem alten Lighterforum übernommen werden - Hartmut, könntest du bitte beginnen... ;)

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1940
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: KW Capri

Beitragvon Flintstone » Donnerstag 29. März 2012, 20:58

Hallo Franz,
nun, was soll ich sagen, es ging damals um mein KW Classic welches schlecht zündete.
Bei einem Vergleich mit einem anderen Modell viel mir auf, daß das andere Modell ein höher verlegtes Steinrohr und ein kleineres Reibrad enthielt.
Durch diese Änderung gelangt der Zündfunke etwas höher an den Glasfaserdocht und könnte eine bessere Zündung hervor bringen.
Meine Vermutung war, das sich die Firma KW mit dieser Änderung an eine bessere Zündung heran getastet hatte.
Andere Modelle weisen eine kürzere ( tiefere ) Dochteinheit auf, die wohl ebenso für einen besseren Zündvorgang sorgen sollte.
Ob dies so ist, kann ich natürlich nur annehmen, denn es ist alles reine Spekulation von mir.
Anbei die Fotos aus der alten Rubrik.

Gruß Hartmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1168
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29


Zurück zu Historisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Exabot [Bot] und 1 Gast