Seite 1 von 1

Eclat G23

Verfasst: 01 Mär 2012, 19:58
von franzimco
Grüß Euch,
heute einmal ein französisches Feuerzeug in Liftarmausführung Eclat G23 ungefähr 1928.
Das Modell hat eine Silberhülle die mit der Benzinfüllschraube am Korpus befestigt wird.
Insgesamt zeigt dieses Objekt deutliche Gebrauchsspuren, die Silberpunzen sind nicht mehr leserlich, auffällig und für mich nicht erklärbar sind die Bearbeitungsriefen an der unteren Hälfte des Benzintanks. Ich dachte zuerst an Deformation bzw. Klemmen des Silbermantels, aber der hat ausreichend Spiel und dazu hätte man auch nicht das Bodenblech bearbeiten müssen... :?:

Gruß Franz

Re: Eclat G23

Verfasst: 21 Nov 2012, 18:23
von franzimco
Servus Andrea,

dein Tipp vom letzten Sonntag hat sich als echtes Schnäppchen herausgestellt, das laut eingestelltem Foto eher vergammelte Stück zeigt sich nach der heutigen Reinigung und Überholung nun als recht schönes Eclat G23 in der niedrigen Damenausführung.
Dafür hast Du jedenfalls einen dicken Bonuspunkt bei mir offen ... :D

Gruß Franz

Re: Eclat G23

Verfasst: 21 Nov 2012, 19:35
von andrea
Hallo Franz,

ich freu mich sehr dass doch Etwas schönes war. Sammler/Freunden sind dafür da ;-)

Gruß
Andrea

Re: Eclat G23

Verfasst: 06 Dez 2012, 16:22
von franzimco
Hallo zusammen,

weiß jemand welche Bedeutung „Eclat G23“ hat, wie die Herstellerfirma dieser Feuerzeuge heißt und überhaupt, warum das alles so undurchschaubar ist? :roll:
Ich dachte bisher, Eclat ist die Markenbezeichnung und G23 ist die entsprechende Modellbezeichnung eines französischen Liftarmfeuerzeugs wie zuvor beschrieben.
Jetzt sind mir zwei Tischfeuerzeuge in ganz anderer Bauweise, jedoch mit identischer Markierung untergekommen, und auch als kleines Streichfeuerzeug habe ich es mit dieser Bezeichnung in den Sammlungen von Andrea, Hesse und Kay gesehen.
http://www.my-lighter.com/index.php/lig ... rettyPhoto
viewtopic.php?f=42&t=590&start=10
http://www.old-lighters-and-more.de/Ben ... 631725,8,1

Gruß Franz

PS: Kennt in diesem Zusammenhang jemand die Markierung „DGM“ oder „DCM“?
Hartmut, was sagt dein Adlerauge?

Re: Eclat G23

Verfasst: 06 Dez 2012, 17:47
von Flintstone
Hallo Franz,
für mich sieht es wie DCM aus, in der Mitte des C´s befindet sich noch ein kleines, unbekanntes Merkmal.
Habe schon sehr viel abgegoogelt mit D.C.M, DM & C, DM & Co., DGM, D.G.M, etc. + Briquet oder Lighter, bringt aber alles keinen Erfolg.

Gruß Hartmut

Re: Eclat G23

Verfasst: 06 Dez 2012, 18:26
von franzimco
Servus Hartmut,
danke für deinen spontanen Hilfeversuch, auch ich habe vor dieser Anfrage eine gründliche Suche durchgeführt ...
Wahrscheinlich bin ich einfach zu neugierig, was die Historie der Feuerzeughersteller betrifft.
Wenn die Autoren der div. Fachbücher diesbezüglich nichts erwähnten, dann hat es wenig Sinn, wieder mit der Sucherei neu zu beginnen.
Werde euch in Zukunft nicht mehr so oft mit ähnlichen Anfragen nerven, andererseits sind das ja auch Informationen für alle Forumsmitglieder, speziell für diejenigen, die mit der Sammlerei erst begonnen haben ;)

Gruß Franz

Re: Eclat G23

Verfasst: 06 Dez 2012, 18:31
von Kay
Hallo Franz,

habe gerade mal nach eclat geschaut, dies bedeutet "der Glanz" / "das Leuchten" / genauso aber auch Splitter oder Scherbe, mehr kann ich leider auch nicht beitragen, ach ja, auf Christians Seite sind auch 2 Liftarm Benziner vertreten.

Re: Eclat G23

Verfasst: 07 Dez 2012, 14:06
von mokin
Hallo Franz

Ich habe nie genaueres über das Eclat G23 herausgefunden. Im längst vegriffenen Buch von Bisconcini (Lighters/Accendini) ist unter Eclat G23 ein Lift-Arm Modell mit horizontal angeordnetem Daumenrad/Reibrad abgebildet. - Ähnlich wie der CLASSIC-Lighter aus England.

LG
Christian

Re: Eclat G23

Verfasst: 30 Mär 2013, 07:31
von Kay
Hallo,

auch ich bin ja immer von einer französischen Herstellung ausgegangen, mit dem Zusatz D.R.W.Z. , gehe ich nun aber von Deutschland aus. (Deutsches Reichs-Warenzeichen)

Das Bild ist aus einem Katalog von Paul Grunwald - Berlin, mehr zu diesem reinen Verkaufskatalog demnächst, wenn ich etwas mehr Zeit habe.

Re: Eclat G23

Verfasst: 30 Mär 2013, 10:25
von Mylflam
Hallo Kay,
von einem älteren Handelsvertreter, der uns bei einer Ausstellung mal besuchte, erfuhr ich, dass viele große Versandhäuser, aber auch namhafte Marken, schon früher häufog im Ausland billiger produzierte Feuerzeuge im eigenen Namen angeboten haben. Vielleicht worde daher das D.R.W.Z. benutzt, aber im Ausland (Frankreich) produziert??
Nur so ne Idee....
Viel Erfolg bei der weiteren Recherche - bis Krefeld:-))
Matthias

Re: Eclat G23

Verfasst: 02 Mai 2013, 22:24
von Seb
Hallo zusammen,

@ Kay,
Dass ich glaube, Sie sind in der richtigen Weise reden Paul Grunwald. :thumbup:
Ich habe in meiner Sammlung Jahr Eclat feuerzeug G23 alles, was anders ist.

Hello everybody,

@Kay,
I think that you are in the correct way talking about Paul Grunwald. :thumbup:
I have in my collection an Eclat G23 lighter which is different.

EclatG23_2.jpg
EclatG23_1.jpg
Und wenn man sich die offensichtlich aussehen, könnten Sie sehen diese patentierte feuerzeug ... :o
And if you look at the patent, you could see who patented this lighter... :o
DE523730 Grunwald.pdf
Besten Gruße.
Best regards.

Seb.

Re: Eclat G23

Verfasst: 28 Sep 2020, 03:12
von Eldon
Here two other variations, both are marked "Eclat G23".

*******************

Hier sind zwei weitere Varianten mit "Eclat G23" gekennzeichnet.



EclatG23-1949.jpg
EclatG23-1952.jpg
EclatG23-1956.jpg
EclatG23-1961.jpg
EclatG23-1964.jpg