ELEM Feuerzeug mit Uhr

Antworten
Benutzeravatar
Seb
Beiträge: 389
Registriert: 30 Sep 2012, 19:54
Wohnort: Frankreich
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

ELEM Feuerzeug mit Uhr

Beitrag von Seb » 21 Jun 2019, 22:11

Hallo zusammen,

Heute präsentiere ich dieses Feuerzeug mit einer Uhr.
Ich traf ihn mehrmals und kaufte ihn nie.... diesmal ließ ich mich verführen!
Today I present this lighter with a watch.
I met him several times and never bought him... this time, I let myself be tempted!

IMG_5362.JPG
IMG_5364.JPG
IMG_5367.JPG

Es ist interessant, weil es, ohne ein Luxusfeuerzeug zu sein, dennoch von guter Qualität ist.
Sie hat die Besonderheit, mehrere Patente zu kombinieren.
Das Feuerzeug hat keine Markierungen, außer "ELEM" auf der Aufzugskrone der Uhr und "ang. pat." auf der Unterseite des Feuerzeuges.
ELEM war eine Schweizer Uhrenmarke der Firma Marchand Monnier & Co aus Biel.
It is interesting because, without being a luxury lighter, it is nevertheless of good quality.
It has the particularity of combining several patents.
The lighter does not have any markings, except "ELEM" on the winding crown of the watch and "ang. pat." on the bottom of the lighter.
ELEM was a Swiss watch brand of the manufacturer Marchand Monnier & Co of Biel.
ELEM_Watch.jpg

Das erste Patent, das genutzt wird, ist das Patent von Ariste RACINE (dem Gründer der Uhrenmarke "ENICAR"), der den Ring deponierte, um den Schaft des Uhrenbewegers zu verstecken (eingereicht im November 1928).
The first patent to be exploited is the patent of Ariste RACINE (the founder of the watch brand "ENICAR") who deposited the ring to hide the stem of the watch winder (filed on november 1928).
CH135279 Racine.pdf

Das zweite zu verwertende Patent ist das Patent von Robert VOLK aus Frankfurt, das die Ausrichtung des Reibrad beschreibt.
Laut Volk würde diese Ausrichtung des Rades das Drehen angenehmer machen, indem sie die Trajektorie des Daumens genauer berücksichtigt.... (eingereicht im Januar 1929).
The second patent to be exploited is the patent of Robert VOLK of Frankfurt which describes the orientation of the stone wheel.
According to Mr. Volk, this orientation of the wheel would make it more comfortable to rotate by more closely respecting the trajectory of the thumb...(filed on january 1929).
moletteVOLK.jpg
DE489774 Volk.pdf

Das zweite Patent lässt mich denken, dass dieses Feuerzeug sicherlich von Robert VOLK (im Verzeichnis als Hersteller aufgeführt) in Frankfurt hergestellt wurde.....
The second patent leads me to think that this lighter was certainly manufactured by Robert VOLK (listed in the directory as a manufacturer) in Frankfurt...
VOLK_1932.jpg

Aber das ist noch nicht alles, dieses Feuerzeug hat auch die Besonderheit, dass eine Reserve an Feuerstein an einem ungewöhnlichen Ort platziert wird.
Tatsächlich dient ein kleiner Stopfen, der am Ende der Schraube angeschraubt ist, die den Feuerstein drückt, als Reserve!
Aber dafür konnte ich kein Patent finden.......
But that's not all, this lighter also has the particularity of having a reserve of flint placed in an unusual place.
Indeed, a small plug screwed on the end of the screw pushing the flint acts as a reserve!
But I couldn't find a patent for that....
ReservePierreVolk.jpg

Ich hoffe, die Präsentation hat Ihnen gefallen! ;)
I hope you enjoyed the presentation! ;)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße.

Seb.

Eldon
Beiträge: 571
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: ELEM Feuerzeug mit Uhr

Beitrag von Eldon » 22 Jun 2019, 15:59

For me - you have done a fantastic job showing and explaining all of the careful thought and ingenuity behind these beautiful devices we collect.

*********************

Für mich - Sie haben großartige Arbeit geleistet, um all die sorgfältigen Überlegungen und den Einfallsreichtum zu demonstrieren und zu erklären, die hinter diesen schönen Geräten stecken, die wir sammeln.

:clap:

Antworten