Karat Gas

Nur alte Gasfeuerzeuge wie z.B. von Ibelo, Braun, Rowenta, Myon, Lancel, Bentley, Flamidor, Ronson ...
Antworten
Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2105
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Karat Gas

Beitrag von franzimco » 07 Jan 2014, 19:51

Hallo zusammen,
ich hab mir fest vorgenommen, keine weiteren 08/15-Gasfeuerzeuge zu kaufen.
Letztens war ich zwar der Meinung, eines der diversen Karat-Benzinmodelle von Arthur Dubsky gekauft zu haben, zu Hause entpuppte sich das Ding dann doch als Gasmodell.
Rein äußerlich gibt es kein Unterscheidungsmerkmal zu dem entsprechenden Benziner und die Bodenbeschriftung des Tanks hatte ich vor dem Kauf natürlich nicht gelesen (wozu auch, man kennt sich ja bestens aus :mrgreen: ).

Die Funktionsweise dieses Feuerzeugs war mir zu Beginn nicht ganz klar, da keinerlei Vorrichtung zur Flammenregulierung ersichtlich ist.
Der Tank lässt sich wie beim Benzinfeuerzeug nach unten herausziehen, hat kein Füllventil und muss somit, wenn er leer ist ausgetauscht werden.
Bei einem neuen, gefüllten Wechseltank ist zunächst das Brennventil vollkommen zugedreht.
Dieses muss mit einem kleinen Schlüssel (ich habe eine Spitzzange verwendet) soweit aufgedreht werden, bis Gas hörbar ausströmt bzw. die Flammenhöhe passt.
In der Löschkappe ist ein federbelasteter Kolben angeordnet, der das Brennventil schließt.

Übrigens, das Feuerzeug war noch unbenutzt und voll, jedoch ist bei der Probiererei einiges an Gas entwichen. Ob es nach der heutigen Betätigung weiterhin dicht bleibt, bezweifle ich, immerhin sind die Dichtungen auch nicht mehr die jüngsten.

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Karat Gas

Beitrag von Flintstone » 07 Jan 2014, 20:49

Hallo Franz,
man lernt halt nie aus.
Wahrscheinlich war es ja preiswert und man ist, bezüglich der Modellvielfalt, nun auch ein wenig schlauer geworden.
Schlimmer wäre es ja, wenn man ein vermeintliches KW Tischfeuerzeug (Gelenkfünfeck) teuer erwirbt, und es sich später als eine nachgebaute Gasvariante entpuppt.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2079
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal
Kontaktdaten:

Re: Karat Gas

Beitrag von andrea » 08 Jan 2014, 17:28

Hallo Franz,

leider passieren mir auch solchen Sachen :( Insbesondere wenn ich Etwas in der Vergangenheit in eBay wo nicht zu viele Bilder vorhanden waren gekauft habe. Jetzt passe ich viel mehr auf :D
Auf jeden Fall mit deine Begabung, bin ich mir sicher dass Du diese Exemplar mit wenige Angriffe in eine Karat Benzin umwandeln kannst :wave:

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2105
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Karat Gas

Beitrag von franzimco » 08 Jan 2014, 18:35

Hallo,

Hartmut – natürlich war es preiswert und bezüglich der Modellvielfalt ist es für mich eine Bereicherung der Sammlung.

Andrea - da ich bereits entsprechende Benzinvarianten besitze, lasse ich das Stück so wie es ist.

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 1197
Registriert: 27 Sep 2012, 18:07
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Karat Gas

Beitrag von Dirk » 23 Mär 2014, 17:54

Hallo zusammen,

passend zum Opal-Gasfeuerzeug hab ich noch ein Patent gefunden,
welches die Sicherung des Gastank´s gegen herausfallen beinhaltet.

Gruß Dirk
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1470
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Karat Gas

Beitrag von roland w » 16 Jun 2019, 15:57

...konnte heute auch ein anscheinend ungebrauchtes Karat Gas erwerben.
Dank der Beschreibung von Franz konnte ich mittels einer kleinen Zange bei dem vollen Gastank das Ventiel öffnen.
Leider strömt auch hier das Gas überall raus, nur nicht da, wo es soll. :crazy:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland

Antworten