Böhme Solio-Juwel

Nur alte Gasfeuerzeuge wie z.B. von Ibelo, Braun, Rowenta, Myon, Lancel, Bentley, Flamidor, Ronson ...
Post Reply
User avatar
franzimco
Posts: 2295
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 126 times
Been thanked: 445 times

Böhme Solio-Juwel

Post by franzimco »

:mrgreen:
…deshalb steh‘ ich net auf alte Gasfeuerzeuge
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
roland w
Posts: 1708
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 356 times
Been thanked: 322 times

Re: Böhme Solio-Juwel

Post by roland w »

Image...aber hat was :thumbup: :thumbup:
Gruß Roland
User avatar
andrea
Site Admin
Posts: 2159
Joined: 04 Feb 2012, 12:23
Has thanked: 640 times
Been thanked: 483 times
Contact:

Re: Böhme Solio-Juwel

Post by andrea »

Super Franz :clap: :clap: :clap:
Und jetzt in die Tasche stecken und los geht :lol:
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com
User avatar
Joe
Posts: 2032
Joined: 12 Feb 2012, 16:21
Location: Wiener Neudorf - Österreich
Has thanked: 241 times
Been thanked: 1001 times

Re: Böhme Solio-Juwel

Post by Joe »

Das ist aber noch die harmlose Variante ;)
Meistens haben sie mit diesem Gerät etwas zu tun :evil:

Gruß, Joe
User avatar
franzimco
Posts: 2295
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 126 times
Been thanked: 445 times

Re: Böhme Solio-Juwel

Post by franzimco »

;) …zu schade zum Wegwerfen

Sammlergrüße Franz
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PETRIEJUE1
Posts: 5
Joined: 20 Feb 2022, 23:40
Been thanked: 3 times

Re: Böhme Solio-Juwel

Post by PETRIEJUE1 »

hallo,
da ich zu den alten baujahren zähle kann ich etwas über diese dichtungen sagen,weil
man höre und staune,ein guter freund von mir das teflon erfand.vor seiner pensionierung
arbeitete er im versuchskraftwerk kalkar und das man an labor keine pommesbude hatte
versteht sich von selber.
ohne etwas zu werten oder schlecht zu machen,kann ich nicht auf direkte firmen eingehen
aber ihr könnt glauben das auch die ganz großen der feuerzeugproduzierenden an dichtungen experimentierten.
eigendlich ist nach meinen erfahrungen immer das beste LEDER oder GUMMI aber das funktioniert nicht für alles.
immer wenn ich irgend etwas hatte das ich nicht einordnen konnte,habe ich es zu meinem freund mitgegeben und
zum schluss wusste ich was der erfinder zu letzt gegessen hatte und wieviel klopapier in seinem schrank gehamstert wurde.
diese art von dichtung wurde aus einem gemisch aus SILICON und GUMMI zusammen gerührt und hatte die bössartige eigenschafft wie alte zündsteine,es zerbröselte.die idee war eigendlich genial.das zeug war weich und hatte eine innere,enorme spannkraft.bei gummi ein loch ist schwer zu schließen aber mit silicon verschließt es sich schnell.
siehe selbst reparierende fahrradreifen und das waren die ersten versuche.diese scheibe hatte einen winzigen schlitz ,dadurch presste mann einen einfüllstutzen mit spitze,zog mann das teil nach dem füllen raus verschloss sich das scheibchen selber,jedenfals in den ersten 5 jahren.die älteren wissen noch das die ältesten ronson varaflam eine "NADEL" im einfüllventiel hatten.in der nachfüllflasche war dieses flexibile gummigemisch im prinziep das gleiche nur um gekehrt.
ich möchte nun nicht beleuchten wer von wem abschaute, aber es gab ja auch nicht tausende von feuerzeug erfindern uns siehe da,wir haben auch gleich auf geklärt warum sich die feuerzeuge alle gleichen.
gruß,peter
Post Reply