Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Kay » Sonntag 13. Januar 2013, 23:35

Hallo,

ich würde auch gerne ein wenig Verwirrung stiften, aber evtl. kennt ja jemand diese Markierung, es handelt sich um eine Raute, in der ENZ mit einem W darunter steht - nicht auszuschließen, dass ich hier in den letzten Tagen etwas übersehen habe.

Es handelt sich um einen Imperator von Ludwig Russbacher, welcher ohne das übliche Deckelscharnier auskommt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Kay
 
Beiträge: 484
Registriert: Sonntag 5. Februar 2012, 18:16

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon baer » Montag 14. Januar 2013, 23:22

Moin :) ,

ich denke bei der Punze eventuell an einen mir leider nicht bekannten Wiederverkäufer (Versandhaus, Händler etc.) schau mal hier als Beispiel :

viewtopic.php?f=8&t=33

Das mittlere Feuerzeug in der ersten Reihe gab es als z.B. als P.M. oder R.L. Modell zu kaufen, wenn ich das richtig lese. :?:
Benutzeravatar
baer
 
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 11:53

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Kay » Dienstag 15. Januar 2013, 00:00

Hallo Baer,

grundsätzlich natürlich möglich, R.L. und P.M. hat jetzt allerdings nicht direkt etwas mit Wiederverkäufern zu tun, es handelt sich um eigenständige Hersteller. R.L. = Ludwig Russbacher - Wien / P.M. = Progress Maschinen Industrie GmbH München, auch markiert mit HW = Hofmann & Wild, oder auch mit Haway. Hier besteht die Möglichkeit, dass die P.M. markierten Modelle für Wiederverkäufer bestimmt waren und die mit HW markierten für den Eigenvertrieb. Diese "Imperator" Feuerzeuge, wurden damals von sehr vielen Firmen hergestellt.

In diesem Fall ist das Feuerzeug allerdings eindeutig vom Hersteller markiert ... aber wie oben erwähnt, man kann nichts ausschließen.
Ich danke Dir für Deine Antwort.
Benutzeravatar
Kay
 
Beiträge: 484
Registriert: Sonntag 5. Februar 2012, 18:16

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon baer » Dienstag 15. Januar 2013, 00:17

Ich hatte mehr an die Patente von L.R oder P.M. gedacht die laut Feuerzeugaufschrift geschützt waren so wie ich das sehe. Aber wie gesagt Feuerzeuge sind nicht meine Spezialität, hier ist einiges anders als bei den üblichen Punzierungen. :wtf:

Ich seh schon ich kann hier noch viel lernen. :)

Dank Dir auch für die Antwort.

Gratulation übrigens zu deiner Homepage , einsame Klasse, ich kann mich da nicht sattsehen. :)
Benutzeravatar
baer
 
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 11:53

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Wilhelm Broesan » Samstag 7. Juni 2014, 12:25

Hallo zusammen,

endlich befindet sich auch ein ORIGINAL-IMPERATOR mit Original Lederhülle von Ludwig Russbacher in meiner Sammlung.

Gemarkt ist es mit:

ORIG. IMPERATOR R.L. PAT. ANG. D.R.G.M.

Grüße

Wilhelm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
 
Beiträge: 1147
Registriert: Samstag 11. Februar 2012, 15:20

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Dirk » Montag 9. Februar 2015, 21:40

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich einen Imperator erworben.
Dieser Imperator hat eine identische Schrift, wie auf der Lederhülle.
Leider ist am Boden eine Steuermarke, deshalb ist kein Stempel sichbar.
Ist die Lederhülle und somit auch mein Imperator von Russbacher,
oder sind beide von einem anderen Hersteller :?:

Gruß Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1131
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 18:07
Wohnort: München

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Joe » Dienstag 10. Februar 2015, 11:02

Hallo Dirk
Habe auch so ein Teil, zwar etwas verbastelt, aber am Boden steht nur Pat. Ang. :cry:
Die Schutzhüllen waren aber damals ein Zubehör und mussten separat gekauft werden, was aus den meisten Katalogen hervorheht.

Täschchen.JPG

Gruß, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1606
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Dirk » Dienstag 10. Februar 2015, 17:24

Hallo Joe,

vielen Dank für die Info :thumbup:
Leider ein weiterer Unbekannter :(
Mein Imperator ist auch nicht funktionstüchtig,
es fehlt die Klaue und die Feder für den Zündstein :(

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1131
Registriert: Donnerstag 27. September 2012, 18:07
Wohnort: München

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Eldon » Dienstag 25. Juli 2017, 00:55

I am hoping to revive the conversation about the Imperator model Kay originally posted, I have the same model now too and with the same ENZ/W mark. Is it certain this Imperator was produced by Russbacher, not Lichtmann? I pose this question because of info Scott shared about the R.L. AJAX:
viewtopic.php?f=42&t=2537&p=14098&hilit=russbacher#p14098

Another reason is the 'no hinge' construction of the case. To me, this a really unique design element different from Russbacher models (and other Imperators) I know. Also, I do not know the translation of "PAT.I.A.STAAT" or significance of the "ENZ/W" marking. Because of these unanswered details, I was curious if the Russbacher is the correct assignment.
Could mechanism design have been licensed by Lichtmann to produce an R.L. model for the brand?

******************

Ich hoffe, die Konversation über das Imperator-Modell Kay ursprünglich gepostet zu beleben, ich habe das gleiche Modell jetzt auch mit dem gleichen ENZ / W-Zeichen. Ist es sicher, dass dieser Imperator von Russbacher produziert wurde, nicht Lichtmann? Ich stelle diese Frage wegen der Info Scott über die R.L. AJAX:
viewtopic.php?f=42&t=2537&p=14098&hilit=russbacher#p14098

Ein weiterer Grund ist die "keine Scharnier" Konstruktion des Falles. Für mich ist das ein wirklich einzigartiges Design-Element anders als Russbacher-Modelle (und andere Imperatoren), die ich kenne. Auch weiß ich nicht die Übersetzung von "PAT.I.A.STAAT" oder Bedeutung der "ENZ / W" Markierung. Wegen dieser unbeantworteten Details war ich neugierig, ob der Russbacher die richtige Aufgabe ist.   Könnte Mechanismus Design von Lichtmann lizenziert worden sein, um ein R.L. Modell für die Marke zu produzieren?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eldon
 
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 24. August 2013, 03:07

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Joe » Sonntag 13. August 2017, 17:30

Hallo zusammen

R.L. ist mit Sicherheit Russbacher, dies durch das Patent von der Fackel belegt ist :!:
Das gezeigte Imperator somit auch, was auf der Patentzeichnung mit dem Innenscharnier zu sehen ist.

RU RL.JPG

DE000000229195A Russbacher.pdf

Lichtmann hat seine Stücke immer mit ER ELL gemarkt, wie weit die Kennzeichnung zurückreicht kann ich auch nicht sagen,
obwohl die Firma bereits 1909 geründet wurde, scheint der erste Eintrag im Wiener Branchenbuch unter Feuerzeugen erst 1921 auf !

Was ENZ W angeht würde mir Enzesfelder Metallwerke einfallen, die auch zeitlich passen würden und vermutlich eine Lohnproduktion durchführten :idea: (ist aber nicht belegt ! )

@ Eldon, PAT.I.A.STAAT. = Patentiert in allen Staaten = Patented in all states :wave:

Gruß, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Joe am Sonntag 20. August 2017, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1606
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Eldon » Sonntag 20. August 2017, 07:05

Hi Joe. Thank you very much. In general - the "RL" vs. "ER-ELL" topic is still ambiguous to me (in general) both are shown on this Lichtmann logo, and "RL" is branded on the Lichtmann Fortuna and AJAX models. ****** Hallo Joe. Vielen Dank. :thumbup: Das Thema "RL" vs. "ER-ELL" ist für mich immer noch zweideutig, weil beide auf diesem Lichtmann-Logo gezeigt werden und "RL" auf den Lichtmann Fortuna- und AJAX-Modellen gebrandmarkt ist.

When I originally posted, I did not realize the outer case would remove. I think the original Russbacher patent has been simplified to use a single spring to apply flint tension and open the snuffer. What do you think? **** Als ich ursprünglich gepostet habe, wusste ich nicht, dass der äußere Fall entfernen würde. Ich denke, das ursprüngliche Russbacher Patent wurde vereinfacht, um einen einzigen Frühling zu verwenden, um Feuersteinspannung anzuwenden und den Snuffer zu öffnen. Was denken Sie?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eldon
 
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 24. August 2013, 03:07

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Joe » Sonntag 20. August 2017, 10:10

Hi Eldon

Sorry, but for me is R.L. absolutely Russbacher :!:
Here an other example of the 1920 Model
And a document from 1921 were you can read ER ELL by Lichtmann and Patented in all States by Russbacher ;)

ER-ELL vs. R.L..JPG

The one-spring type is for me the first invention, but certainly had drawbacks because the pressure was not continuous as well as changing the flint, and therefore later was replaced by the two-spring model :idea:

Regards, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1606
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon Eldon » Sonntag 20. August 2017, 15:56

Hi Joe. Sorry to be confusing, I agree this Imperator is based on the Russbacker patent you have shared and maybe manufactured by Enzesfelder Metalworks . :thumbup:

Regarding dating this imperator, I defer to your expertise of course. I perceived this model as a development of the two spring model because I think (?) it would be less expensive to manufacture and easier to service. Did Russbacher produce a two spring model with removeable case?

My previous comment "the RL vs. ER-ELL topic is still ambiguous" does not relate to this Imperator. This was only an observation that exceptions exist and Lichtmann did not use ER-ELL to mark every lighter the factory produced. :crazy:

**********

Hallo Joe. Tut mir leid, verwirrend zu sein, ich stimme zu, dass dieser Imperator auf dem Russbacker Patent basiert, das Sie geteilt haben und vielleicht von Enzesfelder Metalworks hergestellt wurden. :thumbup:

In Bezug auf die Datierung dieses Imperators, verschiebe ich natürlich auf Ihr Fachwissen. Ich habe dieses Modell als eine Entwicklung des beiden Frühlingsmodells wahrgenommen, weil ich denke (?) Es wäre weniger teuer in der Herstellung und leichter zu bedienen. Hat Russbacher ein zwei Frühlingsmodell mit abnehmbarem Gehäuse hergestellt?

Mein früherer Kommentar "das RL vs. ER-ELL Thema ist immer noch zweideutig" bezieht sich nicht auf diesen Imperator. Dies war nur eine Beobachtung, dass Ausnahmen bestehen und Lichtmann nicht mit ER-ELL benannt wurde, um jedes Feuerzeug zu markieren, das die Fabrik produzierte. :crazy:
Eldon
 
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 24. August 2013, 03:07

Re: Unbekannte Markierung auf einem Russbacher Imperator

Beitragvon andrea » Sonntag 11. März 2018, 17:08

Hallo,

here zwei Imperator die vor kurze zusammen erworben habe. Ich gehe davon aus, dass beide aus dem Haus Russbacher sind. Ich finde schön, dass verschieden Imperator Schriften benutzt haben.

Gruß
Andrea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com
Benutzeravatar
andrea
Site Admin
 
Beiträge: 1827
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 13:23


Zurück zu Datierung & Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste