Unbek. Benziner - Schweiz -

Antworten
Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Flintstone » 01 Jan 2013, 16:08

Hallo,
nachdem mir das Everest aus der Schweiz immer noch unbekannt ist, habe ich hier einen weiteren Schweizer Lighter, den ich nicht zuordnen kann.
Die nach vorn geschwungene Gestaltung des Deckels und die abschwenkbare Zündeinheit erinnert stark an ein Luxuor Vox.
Das Feuerzeug ist sehr gut verarbeitet und liegt schwer in der Hand, das Material ist mir unbekannt.
Da es dunkel anläuft, gehe ich von einer Versilberung aus.
Die Stempelung auf dem Boden weißt auf ein Schweizer Patent.
Ebenfalls befindet sich dort eine Seriennummer.
Die zwei Endziffern der Seriennummer (45) finden sich zusätzlich noch auf der Mechanik und im inneren des Deckels wieder.
Der Pappkarton ist schwarz und rot.

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2080
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 239 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von andrea » 02 Jan 2013, 13:08

Hallo Hartmut,

ich habe gerade mindestens 40 Patenten angeschaut um zu sehen ob ich Etwas finden könnte aber leider ohne Erfolgt. Auf jeden Fall, das Feuerzeug schaut gut aus insbesondere in diesen super Zustand.

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Flintstone » 02 Jan 2013, 19:50

Hallo Andrea,
vielen Dank für deine Bemühungen.
Schade das die zwei Schweizer nicht weiter zugeordnet werden können, die gefallen mir nämlich recht gut.
Das Patent, für den Namenlosen Lighter, ist auch bestimmt ohne Patentnummer schwer zu finden.
Die Zündeinheit gleicht jedenfalls dem Luxuor Vox.
Ich sehe eigentlich kein weiteres Detail ( vielleicht die Blattfeder noch ) um dem Feuerzeug ein Patent zuzuschreiben.
Oder sehe ich das Falsch ?

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2110
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von franzimco » 03 Jan 2013, 09:14

Servus Hartmut,

meine ausführliche Suche hat nicht sonderlich viel gebracht, dafür aber die Erkenntnis, dass es sich um ein seltenes, eher teures Feuerzeug handelt.
Das „VD“ dürfte für den schweizerischen Kanton Waadt stehen ...
Bei YUDU findet man unter Lot 246 ein vergoldetes Modell, datiert mit 1930s ... :?:

Gruß Franz

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Flintstone » 03 Jan 2013, 17:22

Hallo Franz,
in der Tat, das ist der gleiche Lighter.
Sogar die "angenommene" Seriennummer ist gleich. :D
Aus 1930 wird es wohl eher nicht sein.
Danke für deine Bemühungen, mal schauen ob ich irgendwie über die Angabe des Kanton´s weiter komme, Herstellersuche oder so.

Gruß Hartmut

Beispielsweise liegt Sainte-Croix auch in dem Kanton Waadt, und dort wurden die Thorens Feuerzeuge hergestellt.

Benutzeravatar
Kay
Beiträge: 484
Registriert: 05 Feb 2012, 17:16
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Kay » 10 Jan 2013, 22:58

Hallo Hartmut,

auf der Suche nach etwas Anderem, habe ich dieses Feuerzeug im Bisconcini gefunden, fast identisch mit dem von Dir gezeigten (abgebildet unter Schweiz - unbekannt). Abweichungen: bei Deinem gibt es eine Blattfeder für den Deckel, hier scheint ein federbelasteter Stößel unterhalb des Deckels montiert zu sein und die Füllschraube ist nicht mittig verbaut. Die Beschreibung gibt auch nicht viel her, Kyplay - Messing versilbert - ca. 1948 - 62 x 27 mm.

Hilft vermutlich nicht wirklich weiter, wollte es Dir trotzdem nicht vorenthalten.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Flintstone » 11 Jan 2013, 12:43

Hallo Kay,
es sieht meinem eingestellten Feuerzeug wirklich sehr ähnlich.
Über den Namen Kyplay kommt man im Netz allerdings auch wieder nicht weiter, schade drum.
Aber eins habe ich festgestellt, schöne Schweizer Feuerzeuge mussten nicht immer den Namen Thorens tragen.
Vielleicht findet sich ja mal ein versierter Feuerzeugsammler der sich auf Schweizer Hersteller spezialisiert hat.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1868
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Joe » 09 Jan 2017, 16:22

Servus Hartmut

Zum Thema "Nix los hier" hätte ich das Patent zu diesem Feuerzeug :mrgreen:
Angemeldet 1945 von einem >
Müller.JPG
CH248581A Müller.pdf
Bleibt nur mehr zu klären wer es produziert hat ;)

Gruß Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Flintstone » 09 Jan 2017, 19:13

Hallo Joe,
danke für das Patent zu dem Feuerzeug, bzw. zu dem patentierten Deckel des selbigen.
Der Hersteller wäre natürlich am interessantesten für mich.
Jacques Müller werde ich mir aber schon mal nebenbei notieren, vielen Dank.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Dimitri
Beiträge: 225
Registriert: 14 Jul 2015, 19:56
Wohnort: Montevideo - Uruguay - Sudamerica
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Unbek. Benziner - Schweiz -

Beitrag von Dimitri » 10 Jan 2020, 14:32

Dear partners

Wonderful research work done for this lighter,
Here I share the gold-plated version, or what's left of it, because it shows that it is a lighter that has been used and almost completed its cycle
Note the quality of Swiss manufacturing and the simplicity of design

Regards Dimitri

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen

Wunderbare Forschungsarbeit für dieses Feuerzeug getan,
Hier teile ich die vergoldete Version, oder was davon übrig ist, weil es zeigt, dass es ein Feuerzeug ist, das verwendet wurde und seinen Zyklus fast abgeschlossen hat
Beachten Sie die Qualität der Schweizer Fertigung und die Einfachheit des Designs

Grüße Dimitri
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
El Gaucho de los encendedores : dimitrikurys@gmail.com

Antworten