Noblesse Austria

Antworten
Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 15 Feb 2012, 16:53

Hallo zusammen,
möchte heute ein halbautomatisches österreichisches Feuerzeug mit ein paar interessanten Konstruktionsdetails vorstellen:
Das Feuerzeug ist unbenützt, hat leider einige Kratzer, Material ist verchromtes Messing.
Durch Drehen und Drücken des roten Kunststoffhebels springt der Deckel auf und löst die Zündung aus.
Gegenüberliegend befindet sich seitlich außen ein federbelasteter Druckknopf – ich weiß bis heute nicht wozu der gut ist – Schande.
Der Docht steckt in einem kegeligen Messingteil, dadurch soll die Abdichtung zur Löschkappe verbessert werden (weniger Verluste durch Verdunsten des Benzins).
Die Steinschraube hat eine Rändelung an der 45 Grad Anfasung ähnlich der eines Kegelrades.
Auf der Unterseite ist das Feuerzeug gekennzeichnet mit Noblesse Made in Austria.

Kennt jemand den Hersteller, Baujahr usw. – von der eher aufwendigen Ausführung her ist es dieselbe Firma die auch das Modell Firemaster produzierte.

Das Feuerzeug wurde auch in kleinerer Ausführung mit dem Auslöser aus Messing anstelle von Kunststoff erzeugt.

Gruß – Franz

ex 2011-06-24
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DerRalf
Beiträge: 252
Registriert: 07 Feb 2012, 22:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von DerRalf » 15 Feb 2012, 17:56

Hallo Franz,

habe auch 2 dieser Modelle. Durch Betätigung des seitlichen Drucknopfes läst sich (etwas fummelig) der Windschutz abheben und damit die Mechanik freilegen, wahrscheinlich zu Reinigung? Ähnlich konstruiert ist das Modell" Clix", ebenfalls aus Austria. Kann leider z.ZT. keine Bilder hochladen, habe massive PC-Probleme.

Entweder "Noblesse" oder "Clix" wurden vor einiger Zeit bei Ebay einige Stücke OHNE den Windschutz angeboten und haben gute Preise erzielt. Sahen ohne Windschutz auch recht skuril aus, waren aber ja eigentlich defekt/unvollständig...

Gruss
Ralf

ex 24.06.2011

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal
Kontaktdaten:

Re: Noblesse Austria

Beitrag von andrea » 16 Feb 2012, 17:33

Hallo Franz, Hallo Ralf,

in das Bisconcini wird das Noblesse auf ca. 1950 datiert und das Clix auf 1948.
Hersteller wird nicht erwähnt und deswegen, vermute ich, unbekannt.
Übrigens wirklich sehr schönen Feuerzeug!

Gruß
Andrea

ex 24.6.2011
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 26 Sep 2012, 19:41

Hallo zusammen,
konnte kürzlich meine Sammlung um einige dieser Exemplare erweitern, unter anderem um je ein Damen- und Herrenmodell im Originalschachterl, ungezündet, leider beide mit einem „frozen flint“.
Inzwischen kenne ich auch die Funktion des federbelasteten Druckknopfs (danke Ralf), dieser arretiert den demontierbaren Windschutz. Der Windschutz wiederum dient als Verliersicherung für die Lagerachse des Betätigungshebels und sollte daher wenn überhaupt nur zu Reinigungszwecken entfernt werden
Aus heutiger Sicht hätte diese aufwendige und kostenintensive Konstruktion keinerlei Chance, jedes Wertanalyse-Team würde hier mit Vergnügen den Rotstift ansetzen...

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mylflam
Beiträge: 424
Registriert: 08 Feb 2012, 08:24
Wohnort: ...dem Großherzog sei' Industriestadt
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Noblesse Austria

Beitrag von Mylflam » 27 Sep 2012, 08:39

Prima, dass wieder 'Licht ins Dunkle' gekommen ist und solch schöne Stücke hier gezeigt werden.
Dank an Franz für die Recherchen. Nun kenne ich wieder eine Marke mehr :-)
Es grüßt
Matthias

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal
Kontaktdaten:

Re: Noblesse Austria

Beitrag von andrea » 19 Jan 2013, 15:19

Hallo,

in das "1000 Feuerzeuge" Buch habe ich gerade gesehen, dass der Hersteller von dem Clix sollte Karat sein. Vielleicht ist das Noblesse auch von Karat.

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1876
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von Joe » 19 Jan 2013, 16:30

Hallo

Also bei mir heißt das Clix "Champ-O-Matic" und das ist mit Sicherheit von Karat.
Es gibt eine Tischversion auch davon !
Das Noblesse würde ich aufgrund dess fast identischen Windschutzes auch diesem Hersteller zuordnen.

Gruß, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Joe am 20 Jan 2013, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 20 Jan 2013, 17:12

Hallo Joe,

danke für die Info,
könntest du bitte bei Gelegenheit noch Fotos deines Champ-O-Matic mit geöffneter Löschkappe (Mechanik) bzw. mit Darstellung der Benzineinfüllung einstellen – danke?

Gruß Franz

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1876
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von Joe » 17 Mär 2013, 11:57

Hallo zusammen

Hier auch noch das Patent von Karat dazu ;)
AT202387B Champ.pdf
LG. Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 06 Apr 2013, 18:07

Hallo zusammen,

noch eine Ergänzung zum Reibradantrieb des Noblesse – hier werden 2 horizontal angeordnete Druckfedern über Längslenker zum Antrieb der Zündmechanik eingesetzt.
Vorteil – keine Axialbelastung (verkanten) des Schwingdeckels, somit höhere Zuverlässigkeit.
Ich hatte bisher zahlreiche halbautomatische Feuerzeuge zerlegt und wieder zusammengebaut, jedoch nur dieses bietet die Möglichkeit, das Reibrad mit wenigen Handgriffen auszutauschen oder zu reinigen:
Lagerachse herausschrauben und das Reibrad mitsamt der eingepressten Lagerbuchse herausnehmen – fertig.
Es gibt keinerlei Federn die vormontiert oder gespannt werden müssen bzw. verkehrt herum eingebaut werden könnten … ;)

hallo Joe,
danke auch noch für die zusätzlichen Bilder des CHAMP-O-MATIC, hiermit dürfte auch der Hersteller dieses Feuerzeugs definiert sein … :clap:

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wilhelm Broesan
Beiträge: 1159
Registriert: 11 Feb 2012, 14:20
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Noblesse Austria

Beitrag von Wilhelm Broesan » 25 Jul 2013, 21:08

Hallo zusammen,

damit es nicht langweilig wird in der Sommerpause ... noch ein Schmankerl.

Karat hat diese Technik einige Jahre später verwendet.

Und wieder ist ein Feuerzeug richtig zugeordnet.

Grüße

Wilhelm
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 25 Jul 2013, 21:37

Hallo Wilhelm,

danke für diese Info, somit ist wieder eine „Unbekannte“ weniger auf der grauen Liste :clap: :!:

Gruß Franz

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2081
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 302 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal
Kontaktdaten:

Re: Noblesse Austria

Beitrag von andrea » 29 Jan 2016, 09:11

Hallo,

ich habe aus der USA auch ein sehr schöne Exemplar bekommen ;)
[youtube]sB0nYRfRb5I[/youtube]

Grahame: Ich weiss, dass diese Hunde Motive leierst aber diese kann ich nicht abgeben. Es war eine Geschenk :angel:

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1484
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von roland w » 30 Jan 2016, 18:59

:clap: Tolles Video! :!: :thumbup:
Gruß Roland

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1876
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 418 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von Joe » 31 Jan 2016, 10:33

Hallo zusammen

Ergänzend hier noch eine Tischversion eines Noblesse, vermutlich auch von einer Garnitur, so wie hier von Franz gezeigt :idea:
Keine Markierungen aber auch mit Sägespänen gestopft, ob die Plastiktankschraube orignal ist :wtf:

Gruß, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 31 Jan 2016, 16:48

Hallo Joe,

diese Tankschraube aus Kunststoff war auch bei meinem Feuerzeug vorhanden, dürfte so also Original gewesen sein.
Ich hatte mir diese Frage ebenfalls gestellt und deshalb eine Stahlschraube angefertigt, ist ja ein simples M10-Regelgewinde.

Gruß Franz

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2113
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von franzimco » 06 Mär 2018, 18:20

Hallo zusammen,

hier mein jüngster Neuzugang, ein Messing-Noblesse als Briefbeschwerer mit Stehaufmanderl-Funktion.

Ob und wie dieses österreichische Feuerzeug als Werbeträger zur Briko A.G. Leipzig kam, entzieht sich meiner Kenntnis.
1946: Die „BRIKO“ - Brikett- und Kohlenhandel-A.G. Leipzig - wird zugunsten des Bundeslandes Sachsen enteignet…

https://books.google.at/books?id=W6eDHq ... ig&f=false

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1484
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Noblesse Austria

Beitrag von roland w » 06 Mär 2018, 22:02

:thumbup: ...sehr schönes Stück, würde mir auch gefallen!
Gruß Roland

Antworten