Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Antworten
Eldon
Beiträge: 634
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Eldon » 22 Feb 2020, 19:06

I'm trying to identify these lighters and wondering if anyone is familiar with their history and lineage. I've found variations of both shown in "Legend Of The Lighter".

The version with the heart-shaped snuffer is shown as an unnamed model on p.29 and uses cap tape for ignition. (My example does not have the cigar cutter feature shown in the book.)

The bronzed version with cap candles is shown on p.31 but there is a typographic error in the book's attribution. Does anyone know if "Alese Bewick" or "Bewick & Alese" is the inventor of both devices?

*****************************************

Ich versuche diese Feuerzeuge zu identifizieren und frage mich, ob jemand mit ihrer Geschichte und Abstammung vertraut ist. Ich habe Variationen von beiden in "Legend Of The Lighter" gefunden.

Die Version mit dem herzförmigen Snuffer wird auf S.29 als unbenanntes Modell gezeigt und verwendet Kappenband zur Zündung. (In meinem Beispiel ist die im Buch gezeigte Zigarrenschneiderfunktion nicht vorhanden.)

Die bronzierte Version mit Deckkerzen ist auf S.31 abgebildet, aber es gibt einen typografischen Fehler in der Zuordnung des Buches. Weiß jemand, ob "Alese Bewick" oder "Bewick & Alese" der Erfinder beider Geräte ist?

DSC_0769.jpg
DSC_0765.jpg
DSC_0691.jpg
DSC_0783.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

lighter_zc
Beiträge: 123
Registriert: 07 Dez 2018, 13:33
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von lighter_zc » 23 Feb 2020, 02:31

Hi Eldon
They look great, but I'm still confused about how the second lighter works :roll: :roll:
Regards

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 386
Registriert: 02 Nov 2016, 01:34
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Matthias » 25 Feb 2020, 00:32

Hi Eldon

Me too! Incredible!
Thank You showing them.

Gruß Matthias

Eldon
Beiträge: 634
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Eldon » 25 Feb 2020, 06:28

For the bronze model, the pyrophoric material is mounted on each half-disc (10 charges total). These half-discs are mounted on a small platter that rotates. +++++ . Beim Bronzemodell ist das pyrophore Material auf jeder Halbscheibe montiert (insgesamt 10 Ladungen). Diese Halbscheiben sind auf einer kleinen Platte montiert, die sich dreht.
DSC_0775.jpg

Each charge is like a small candle with a tiny match attached to its wick. ********** Jede Ladung ist wie eine kleine Kerze mit einem winzigen Streichholz am Docht.
DSC_0774.jpg

When you squeeze together the snake-handles, the platter rotates the disc so the tip of the match strikes against this metal piece. ******** . Wenn Sie die Schlangengriffe zusammendrücken, dreht der Plattenteller die Scheibe so, dass die Spitze des Streichholzes gegen dieses Metallstück schlägt.
DSC_0774-2.jpg

I have never seen this device ignite. Mine seems to be complete and operate properly but it does not spark. The books says the pyrophoric material is a phosphorus pellet. I do not know a lot about chemistry; after read this information about phosphorus matches I do not think I will try to spark it again. :!: https://en.wikipedia.org/wiki/Phosphorus#Matches

***********************

Ich habe noch nie gesehen, wie sich dieses Gerät entzündet. Meins scheint vollständig zu sein und ordnungsgemäß zu funktionieren, aber es funkelt nicht. Die Bücher sagen, dass das pyrophore Material ein Phosphorpellet ist. Ich weiß nicht viel über Chemie; Nachdem ich diese Informationen über Phosphor-Streichhölzer gelesen habe, glaube ich nicht, dass ich versuchen werde, sie erneut zu entzünden. :!: https://en.wikipedia.org/wiki/Phosphorus#Matches
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2105
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von franzimco » 25 Feb 2020, 07:30

Eldon hat geschrieben:
25 Feb 2020, 06:28
after read this information about phosphorus matches I do not think I will try to spark it again. :!:
:wave: Minz und Maunz lassen grüßen ;)


lighter_zc
Beiträge: 123
Registriert: 07 Dez 2018, 13:33
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von lighter_zc » 25 Feb 2020, 11:11

Eldon hat geschrieben:
25 Feb 2020, 06:28
For the bronze model, the pyrophoric material is mounted on each half-disc (10 charges total). These half-discs are mounted on a smal
Super detailed description, professional collector,thankyou 。 :thumbup:

Benutzeravatar
Matthias
Beiträge: 386
Registriert: 02 Nov 2016, 01:34
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Matthias » 25 Feb 2020, 21:35

Hallo Leute

Nur nebenbei bemerkt. Meine Freundin hat mir an Weihnachten
einen Feuerlöscher geschenkt, nachdem sie einmal Zeuge wurde,
wie ein undichtes Gasfeuerzeug in Flammen stand.
Den habe ich jetzt immer griffbereit. :thumbup:

Gruß Matthias

Eldon
Beiträge: 634
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Eldon » 26 Feb 2020, 02:19

Tom O'Key shared these document relating to the candle-version on Facebook and gave me permission to repost them here. From the "Catalogue of the Exhibits in the Bryant and May Museum of Fire- Making Appliances", Pg. 251. The patent attribution is a little confusing but I believe the patent holders were "Bewicke Blackburn" and "Alexander Bewicke Blackburn". I have not found the patent yet, but there are a lot of later electric devices patented by Alexander: https://worldwide.espacenet.com/searchR ... =&CPC=&IC=

*****************************

Tom O'Key hat dieses Dokument in Bezug auf die Kerzenversion auf Facebook geteilt und mir die Erlaubnis gegeben, sie hier erneut zu veröffentlichen. Aus dem "Katalog der Exponate im Bryant and May Museum of Fire-Making Appliances", S. 251. Die Patentanmeldung ist etwas verwirrend, aber ich glaube, die Patentinhaber waren "Bewicke Blackburn" und "Alexander Bewicke Blackburn". Ich habe das Patent noch nicht gefunden, aber es gibt viele spätere elektrische Geräte, die von Alexander patentiert wurden:
https://worldwide.espacenet.com/searchR ... =&CPC=&IC=

87107429_3220986497911496_3885684263042940928_o.jpg
87285616_3220988197911326_8296839869032824832_o.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Eldon
Beiträge: 634
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 274 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Eldon » 29 Feb 2020, 02:49

Here is the patent.
GB186702662A - Lucifer Matches or Tapers.pdf
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

lighter_zc
Beiträge: 123
Registriert: 07 Dez 2018, 13:33
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von lighter_zc » 29 Feb 2020, 05:42

Hi
Good job, now its information is complete. So does the other model have more detailed information, such as its brand or patent.thanks. :lol: :lol:
Regards

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1855
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 344 Mal

Re: Britische Pre-Flint-Lampen (Bewick)

Beitrag von Joe » 29 Feb 2020, 17:26

Hallo Eldon

Großartige Neuigkeiten :thumbup:
Ich besitze auch beide Modelle und nach dem Patent bin ich schon lange auf der Suche, ist aber nicht über Espacenet zu finden ;)
Hier noch der Boden der auch die Initalen B & AB erklärt :idea:

Great news :thumbup:
I also own both models and I've been looking for the patent for a long time, but I can't find it through Espacenet ;)
Here still the bottom of which also explains the initals B & AB :idea:


Thanks for sharing and best regards,
Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten