Frage zum Ibelo Monopol

Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon rollalite » Freitag 13. November 2015, 18:52

Ich habe gerade ein neu gekauftes Ibelo Monopol wieder zum funktionieren gebracht und mich dabei gefragt, wann wohl der Wechsel von der eckigen Form zur runden stattgefunden hat. Weiss das einer?

Gruß ans Forum
Gruß Martin
rollalite
 
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:01
Wohnort: weit im Süden von Deutschland

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Joe » Freitag 13. November 2015, 20:22

Hallo Martin

Hier vielleicht eine Seite die deine Frage beantwortet :idea:

Gruß, Joe
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon rollalite » Freitag 13. November 2015, 21:44

Hallo Joe, danke. Teiweise beantwortert, also ich denke Ende 50er Jahre. Meins hat unten auch noch einen leicht verbreiterten Standfuss, ist auf der Ibelo Seite schlecht zu sehen, da die Bilder sich nicht vergrössern lassen. Wann kam das Monopol überhaupt auf den Markt?
Gruß Martin
rollalite
 
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:01
Wohnort: weit im Süden von Deutschland

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Samstag 14. November 2015, 00:53

Hallo,
laut der 57´er Kollektion, die auf Marios Homepage veröffentlicht ist, sind eckige, sowie auch runde Gehäuse erkennbar.
Anscheinend ging ca. ab diesem Jahrgang die Fabrikation in die rundlichere Form über.
Das Modell Monopol gibt es glaube ich schon seit 1934.
Unten mal mein ältestes Monopol, ca. 1938 (oder ab 1945 ???), das ist aber nicht das Ur-Monopol, also nicht die erste Variante.

Gruß Hartmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon rollalite » Samstag 14. November 2015, 13:16

Hallo Hartmut,
das ist jetzt interessant. Dein Monopol hat ebenfalls das durchgebohrte Loch im Träger der Mechanik. Wozu es da ist weiß ich nicht, bei den späteren fehlt es. Zeit, ein Bild zu posten:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Martin
rollalite
 
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:01
Wohnort: weit im Süden von Deutschland

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Samstag 14. November 2015, 15:16

Hallo,
ja, die mit der Einkerbung, oder Ausssparung, unterhalb des Drückers sind die älteren Modelle.
Der Halter der Dochtlöschkappe war bei den frühen Modellen im hinteren Bereich etwas länger.
Um das Feuerzeug beim zünden ganz öffnen zu können war die Aussparung bis dahin erforderlich.
Das Merkmal mit dieser Aussparung trifft auch bei den frühen Mylflam, Modell Bob (B07), auf.
Eigentlich hatte ich das bei den Ibelo Monopol Modellen schon mal dokumentiert, aber das war wohl in dem alten Forum. :?
Einen etwaigen Vergleich mit den Mylflam Bob Modellen findest du aber hier.

Gruß Hartmut
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon rollalite » Samstag 14. November 2015, 23:05

schon interessant was es über ein Allerweltsfeuerzeug zu berichten gibt!
Gruß Martin
rollalite
 
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:01
Wohnort: weit im Süden von Deutschland

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Joe » Sonntag 15. November 2015, 13:02

Hallo

Hier vielleicht noch ergänzend Colibri in zusammenarbeit mit Kreisler während der Besatzungszeit und US. Patent von Hermann Zahn :idea:
Einer schöner Kombination mit US. Zone und zwei Nachbauten. Aus Serbien ( Prvi Partizan) und Ungarn (Mofem) ;)

Sammlergrüße, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Sonntag 15. November 2015, 16:04

Hallo Joe,
also das Mofem Meteor, also so einen guten Nachbau des Ibelo Monopol habe ich bisher noch nie gesehen.
Das Modell kam mir bis jetzt noch nicht unter.
Sicher, das die Steckhülse auch zu der Mechanik gehört ?
Unter Umständen mal nach dem Tank-Abschlussblech schauen, ob es da mit Ibelo gemarkt ist.
Ich weiß, du bist kein Laie, aber dieser "Nachbau" irritiert mich ein wenig.

Gruß Hartmut
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon andrea » Sonntag 15. November 2015, 16:38

Hallo Hartmut,


ich habe auch ein Meteor und die Ähnlichkeiten sind wirklich sehr gross.

Gruß
Andrea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com
Benutzeravatar
andrea
Site Admin
 
Beiträge: 1913
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 13:23

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Sonntag 15. November 2015, 18:45

Hallo Andrea,

bei dem zweiten Foto von dir ist der direkte Vergleich gut dargestellt.
Eine verblüffende Ähnlichkeit besteht allemals.
Dieser Nachbau war mir bisher völlig unbekannt.
Bei Joes Nachbau sitz die Hülse nicht ganz drauf, deswegen verstärkten sich meine Zweifel.
Danke für die Infos.

Gruß Hartmut
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Joe » Montag 16. November 2015, 10:31

Hallo Hartmut

Denke da war die Feder dazwischen, die ich wie den Stein zwecks Lagerung und neugierigen Probierversuchen div. Besucher meistens herausnehme und im Boden der Hülse verstaue um die Teile zu schonen ;)
Hier ist momentan noch ein Mofem für 10€ zu haben :idea:

Gruß, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon franzimco » Freitag 18. August 2017, 13:40

Hallo zusammen,

ich habe beim letzten Flohmarktbesuch dieses neuwertige, goldfarbene Monopol gefunden…

Das Gehäuse (nicht die Hülse) ist an der Schmalseite mit „8-G“ markiert, meiner Meinung nach eine Kennzeichnung für eine Vergoldung

Frage an die Kundigen :thumbup: – kennt jemand dieses Dekor, oder kann jemand die Bedeutung dieser Markierung bestätigen?

Leider ist Mario’s Seite seit geraumer Zeit in Überarbeitung, aber vielleicht schaut er noch hin und wieder hier herein…

Sammlergrüße Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1969
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Freitag 18. August 2017, 14:09

Hallo Franz,

solche Markierungen hatte ich auch schon mal an diversen Mechaniken von Ibelo feststellen können.
Ich habe gerade mal einige Ibelos von mir durchgeschaut.
Es fanden sich zwei Stücke mit solch einer Markierung, einmal 7_D und einmal 7_E.
Beides sind verchromte Stücke.
Ich denke das die Markierung auf dem deinigen nichts mit einer etwaigen Vergoldung zu tun hat.
Das Dekor kann ich leider nicht benennen, allerdings war Goldflash eine häufige Bezeichnung bei Ibelo.

Gruß Hartmut
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon franzimco » Freitag 18. August 2017, 15:50

Servus Hartmut,

danke für die prompte Antwort…

mit den Markierungen hast du Recht, ich hab hier ebenfalls ein verchromtes Modell, gekennzeichnet mit „8-H“.
Dann dürfte es sich dabei wohl um eine interne Festlegung zur Definition der Passungsbedingung zwischen Gehäuse und Hülse (Schiebesitz) handeln.

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1969
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon franzimco » Sonntag 20. August 2017, 17:14

Hallo zusammen,

bin bei der Suche nach Ibelo-Oberflächenausführungen über diesen Artikel aus dem Spiegel von 1965 gestolpert, quasi noch im Wirtschaftswunder…

FEUERZEUGE – Gold in der Tasche

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46274326.html

Sammlergrüße Franz
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1969
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon roland w » Sonntag 20. August 2017, 21:03

Hallo Franz,

sehr schöner Bericht, und danke, daß du dir die Mühe machst, so alte Berichte "auszugraben" :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Habe heute auch ein Monopol auf dem Flohmarkt gefunden, mit dem Wappen von der Stadt in der ich wohne. (wer Doris ist, weiß ich auch nicht :mrgreen: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Roland
Benutzeravatar
roland w
 
Beiträge: 1308
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:17

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon franzimco » Montag 5. März 2018, 18:49

Hallo zusammen,

die Monopol-Modelle (Ibelo und auch Colibri) wurden ja in Riesenstückzahlen hergestellt und gelten als robust und zuverlässig.

So gesehen ist ein defekter Reibradantrieb eher selten, kommt jedoch auch fallweise vor:
Reibrad und Mitnehmerfeder sind mittels einer dünnen Messingbuchse gelagert.
Beim gegenständlichen Feuerzeug hatte die Mitnehmerfeder durch die Betätigungskräfte diese Lagerbuchse regelrecht durchgeschnitten.

Für neuere Modelle dürfte bereits eine entsprechende Optimierung in Form einer Stahlbuchse verwendet worden sein.

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1969
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Dietrich » Dienstag 24. April 2018, 18:56

Einfach nur, weil ich mich freue...
Mein erstes Feuerzeug mit Goldmantel (585 Benzin). Und das sogar aus der Bucht zu einem fairen Preis :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dietrich
 
Beiträge: 89
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 20:24

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Flintstone » Mittwoch 25. April 2018, 21:04

Hallo Dietrich,

das freut mich für dich. :thumbup:
Solche Funde kommen schon mal vor.
Besonders günstig kann es werden, wenn der Verkäufer das Material nicht erkannt hat und somit auch nicht in der Verkaufsanzeige angibt.

Gruß Hartmut
Benutzeravatar
Flintstone
 
Beiträge: 1185
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 18:29

Re: Frage zum Ibelo Monopol

Beitragvon Dimitri » Montag 10. Dezember 2018, 20:08

Hello partners

I enclose an ibelo Colibri monopol for lady, with silver box, very well preserved, I really adore these silver lighters when they are bright

Greetings. Dimitri

Hallo Freunde

Ich lege ein ibelo Colibri Monopol für die Dame bei, mit Silberbox, sehr gut erhalten, ich liebe diese Silberfeuerzeuge, wenn sie hell sind

Grüße Dimitri
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
El Gaucho de los encendedores : dimitrikurys@gmail.com
Benutzeravatar
Dimitri
 
Beiträge: 164
Registriert: Dienstag 14. Juli 2015, 19:56
Wohnort: Montevideo - Uruguay - Sudamerica


Zurück zu Datierung & Identifizierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste