Polo Halbautomat

Antworten
Benutzeravatar
mokin
Beiträge: 78
Registriert: 06 Dez 2012, 17:44
Wohnort: Olten (Schweiz)
Kontaktdaten:

Polo Halbautomat

Beitrag von mokin » 13 Jun 2015, 13:08

Hallo zusammen
Ich besitze seit 25 Jahren einen seltsamen Halbautomaten, markiert Polo. Ich glaube aber nicht, dass das Modell etwas mit den englischen Polo-Feuerzeugen zu tun hat. Trotz der damals relevanten Zuweisung von S. Bisconcini. Es ist dafür untypisch und der Schriftzug ist kursiv und damit ebenfalls ungewöhnlich. Kennt jemand dieses FZ und den Hersteller?

Grüsse
Christian
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1733
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von Joe » 15 Jun 2015, 18:10

Hallo Christian

Ich besitze dieses Feuerzeug leider nicht, aber ich bin da auf etwas interessantes gestoßen :idea:
Von Otto Hattenhauer (vormals Paul Weinberg) gibt es eine Rechnung von 1936 wo ein Polo-Feuerzeug genannt wird.
Hattenhauer 001.JPG
Weiters gibt es ein Gebrauchsmuster (leider mit schlechter Grafik) wo ich dieses Stück mit dem Umlenkhebel aus meiner Sicht erkenne ;)
Leider gibt es zu diesem Hersteller wenig zu recherchieren, aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee dazu oder ein Prospekt in der Schublade.

Sammlergrüße, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Seb
Beiträge: 379
Registriert: 30 Sep 2012, 19:54
Wohnort: Frankreich
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von Seb » 16 Jun 2015, 07:51

Hallo zusammen,

Tolle Untersuchung Joe :thumbup: ! Ich wunderte immer, mich wem dieses Feuerzeug produziert haben könnte!!
Great investigation Joe :thumbup: ! I always wondered who could have produced this lighter!!
Beste Grüße.

Seb.

Benutzeravatar
mokin
Beiträge: 78
Registriert: 06 Dez 2012, 17:44
Wohnort: Olten (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von mokin » 16 Jun 2015, 11:07

Joe hat geschrieben:Hallo Christian

Ich besitze dieses Feuerzeug leider nicht, aber ich bin da auf etwas interessantes gestoßen :idea:
Von Otto Hattenhauer (vormals Paul Weinberg) gibt es eine Rechnung von 1936 wo ein Polo-Feuerzeug genannt wird.
Hattenhauer 001.JPG
Weiters gibt es ein Gebrauchsmuster (leider mit schlechter Grafik) wo ich dieses Stück mit dem Umlenkhebel aus meiner Sicht erkenne ;)
Leider gibt es zu diesem Hersteller wenig zu recherchieren, aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee dazu oder ein Prospekt in der Schublade.

Sammlergrüße, Joe
Hallo Joe
Ich denke das ist ein Volltreffer. Vielen Dank!

Grüsse
Christian

Benutzeravatar
dietmar
Beiträge: 485
Registriert: 11 Aug 2015, 19:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von dietmar » 30 Sep 2015, 22:29

Servus,

lange habe ich suchen müssen, wenn gar nix am FZ oben steht. Aber jetzt weiß ich viel mehr ... Danke dafür .

Habe es auch schon > 20 Jahre, gefällt aber immer noch seeehr :) .

zZ unmöglich die Silberpunze zu erkennen. Habe mir eine bessere lupe bestellt. Mal sehn ...

lg, Dietmar
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1733
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von Joe » 02 Okt 2015, 17:56

Hallo Dietmar

Falls es dir eines Tages nicht mehr gefällt, ich wäre der erste Abnehmer :mrgreen:

LG. Joe

Benutzeravatar
dietmar
Beiträge: 485
Registriert: 11 Aug 2015, 19:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von dietmar » 02 Okt 2015, 18:53

Hi Joe,

Bei diesem Teil wirds schwer, wenn dann schon eher das Tipsi (weil da hab ich ev. eins in reserve) oder das Derby ( liegt noch bei Schwiegereltern rum - selbst noch nicht gesehen ) .

Aber weißt eh das geht nur mit gutem ! Kaffee und Kuchen ( zb. von Oberlaa ) , und einem möglichen Tauschobjekt .

lg, Dietmar

ps. sieht man sich morgen in "kloburg" ?

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 1993
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von andrea » 23 Apr 2017, 08:30

Hallo,

ich könnte jetzt auch so ein Polo finden ;) Ich war in den richtigen Moment in den Bucht unterwegs wenn jemand es für ein SofortKauf angeboten hat :thumbup:

Gruß
Andrea
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
dietmar
Beiträge: 485
Registriert: 11 Aug 2015, 19:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von dietmar » 23 Apr 2017, 17:52

Servus Andrea,

Gratuliere zu diesem seltenen Teil :thumbup:

Habe hier auch noch ein anderes Modell. Es gibt auf jedem Fall zwei verschiedene Modelle von der größe, und auch die "Hebel" Mechanik ist vernietet vs. verschraubt bei dem anderen Model. ( ... wenn man es genau nimmt *gg* )

lg, Dietmar
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Eldon
Beiträge: 564
Registriert: 24 Aug 2013, 03:07
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Polo Halbautomat

Beitrag von Eldon » 07 Mai 2019, 06:17

Here is a version with windguard I serviced tonight. It was complete when acquired, but the sicker tank was really stuck and does not look like it had been removed in a very long time. Inside the tank, the wick/cotton was like hard taffy and a blue-green colour. I encounter this type of internal damage occasionally. Is this caused by some type of improper fuel left in the tank when it was last used? ******** Hier ist eine Version mit Windschutz, die ich heute Abend gewartet habe. Es war vollständig, als es gekauft wurde, aber der kranke Panzer war wirklich festgeklebt und sieht nicht so aus, als wäre er seit langem entfernt worden. Im Inneren des Tanks war der Docht / Baumwolle wie ein harter Toffee und eine blau-grüne Farbe. Ich stoße gelegentlich auf diese Art von innerem Schaden. Wird dies durch eine Art ungeeignetem Kraftstoff verursacht, der bei der letzten Verwendung im Tank war?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten