Mylflam 705?

Antworten
Benutzeravatar
Joe
Beiträge: 1735
Registriert: 12 Feb 2012, 16:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Mylflam 705?

Beitrag von Joe » 03 Jan 2014, 18:09

Hallo zusammen

Hier ein Stück wo ich mir nicht sicher bin ob es von Mylflam ist :?:
Die Form und Beschreibung würden ja passen, nur an der Unterseite ist nicht mehr als D.R.P.zu lesen :wtf:
Danach sollte es sich um das Kriegsmodell 705 handeln, wo billigere Materialien verwendet werden mussten :idea:

Grüße, Joe
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1235
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Mylflam 705?

Beitrag von Flintstone » 03 Jan 2014, 19:02

Hallo Joe,
eigentlich alles wie es sein soll, es ist ein Halbautomat von Mylflam, welches größtenteils aus Ersatzmaterial gefertigt wurde.
Herstellungszeitraum um die Zeit des WK II.
Die Modellnamen sind mir nicht geläufig.
Ein solches Stück besitze ich leider noch nicht.

Gruß Hartmut

DerRalf
Beiträge: 232
Registriert: 07 Feb 2012, 22:46
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mylflam 705?

Beitrag von DerRalf » 03 Jan 2014, 22:49

Grad neu in der Bucht

http://www.ebay.de/itm/D-R-P-Feuerzeug- ... 6755901%26


NeinNein, ich bin nicht der Verkäufer....

Benutzeravatar
Mylflam
Beiträge: 424
Registriert: 08 Feb 2012, 08:24
Wohnort: ...dem Großherzog sei' Industriestadt
Kontaktdaten:

Re: Mylflam 705?

Beitrag von Mylflam » 04 Jan 2014, 11:45

Hallo,
Dies Modell ist eine Kriegsproduktion mit einem Zink-Austauschwerkstoff.
mehr Infos hier:
http://mylflam.de/html/b37___b_7___d7.html
ACHTUNG: Die Infos stehen etwa im unteren Drittel der Seite, also bitte runterscollen:-)
Es grüßt
Matthias

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 1993
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mylflam 705?

Beitrag von andrea » 04 Jan 2014, 14:55

Hallo,

ich bin froh, dass ich auch eine vor einiger Zeit gefunden habe. Danke für die Hinweis auf der Modellname :clap:

Gruß
Andrea
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1235
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Mylflam 705?

Beitrag von Flintstone » 06 Jul 2019, 14:09

Hallo,

da mein sogenanntes NEUES MODELL von Mylflam, hier die Ausführung No.700 ( also ganz ohne Verzierungen etc. ) defekt war, konnte mir Roland W. mit einem entsprechenden Ersatzteil aushelfen.
Diese Stücke wurden während des WK II aus Austauschwerkstoff ( Zinklegierung ) hergestellt, der dem altbewährten Werkstoff aus Messing Qualitätsmässig unterlegen war.
Auf den ersten beiden Fotos sieht man den beschädigten und den neuen Schwingarm.
Ich gehe davon aus das grobe Gewalt für den gerissenen Schwingarm verantwortlich ist, wobei Messing aber wahrscheinlich dennoch gehalten hätte.
Nochmals vielen Dank an Roland W. für das Ersatzteil. :thumbup:

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
roland w
Beiträge: 1356
Registriert: 26 Aug 2012, 17:17
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Mylflam 705?

Beitrag von roland w » 06 Jul 2019, 20:10

...sehr gerne. Sieht gut aus!
Gruß Roland

Antworten