unbekannter Halbautomat

Post Reply
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo zusammen,

aus der Rubrik „unbekannt“ ein kleines halbautomatisches Taschenfeuerzeug wahrscheinlich in Deutschland oder Frankreich hergestellt.
Leider ist keinerlei Stempelung oder Herstellerzeichen vorhanden – vielleicht besitzt jemand dieses Modell mit Markierungen und kann einen Hinweis geben.
Maße ca. 42 x 42 x 12 mm
Optisch ähnelt das Feuerzeug etwas den 1938er Modellen von Drollinger bzw. Müller & Grünstein...

Gruß Franz
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo Franz,
ich hätte jetzt auch Drollinger gesagt, habe aber leider kein Vergleichsstück.
Aber was spricht denn gegen Drollinger ?
Kannst du einen Vergleich anstellen ?

Gruß Hartmut
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

dei Bilder auf Wilhelms Seite haben auf jeden Fall große Ähnlichkeit mit deinem.

http://www.broesan-1000feuerzeuge.de/DE ... INGER.html
Gruß Roland
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo Hartmut und Roland,

hier eine kurze Gegenüberstellung zum Eldro:
Die Gehäusequerschnitte sind in etwa gleich, leicht unterschiedlich sind die Positionierungen der Drückerachsen bzw. die Ausführungen der Drücker.
Auf den Bildern jeweils mittig das „Modell unbekannt“ und außen die Drollinger-Vergleichsstücke.

Gruß Franz
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo Franz,
also ich bleibe bei Drollinger.
Momentan ist leider kein vergleichbares Stück im Netz zu finden, also mit Bodenstempel.
Ich meine ein solches Stück mal mit entsprechendem Bodenstempel in der Hand gehabt zu haben.

Gruß Hartmut
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

:)
siehe auch < KLICK >
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo,

ich glaube unsere Vermutungen können sich jetzt als bestätigt erweisen. :thumbup:
Der Unterschied zu meinem Modell ist halt nur, das es keine integrierte Füllschraube am Boden hat, sondern eine aufsteckbare Aussenhülse.

Gruß Hartmut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

Jetzt kommte ich auch so ein Eldro erwerben.

@ Franz und Hartmut, habt ihr euer Feuerzeug schon mal zerlegt und eventuell auch Bilder davon gemacht.
Anscheinend fehlt in meinem Drücker eine Feder. Wie sieht die aus?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Gruß Roland
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo Roland,

ich hab‘ im Moment nichts verfügbar, könnte jedoch bei Gelegenheit mein FZ zerlegen und Vergleichsbilder anfertigen, sofern Hartmut mir diese Hockn nicht abnimmt :mrgreen: ;) :)

Gruß Franz
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

franzimco wrote:....könnte jedoch bei Gelegenheit mein FZ zerlegen und Vergleichsbilder anfertigen,
...prima, danke schonmal vorab. :thumbup:
Gruß Roland
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo,

also ich habe es noch nicht auseinander genommen, und momentan auch wenig Zeit.
Aber so wie ich das an meinem Eldro erkennen kann, sitzt da eine dickere Druckfeder ( bei dir ganz rechts im Bild ) und die müsste für diesen Zweck eigentlich ausreichend sein.
Vielleicht ist die Feder bei deinem ausgenudelt, oder die Achsschraube zu kurz und / oder zu fest angezogen ?
Ob da noch eine weitere Feder sitzt kann ich noch nicht beantworten.

Gruß Hartmut
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

Flintstone wrote:... sitzt da eine dickere Druckfeder ( bei dir ganz rechts im Bild ) und die müsste für diesen Zweck eigentlich ausreichend sein.
...aber es ist keine Führung für die Feder da, oder wird dir nur um die Achse gelegt?
Gruß Roland
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo Roland,

bei meinem kann ich nur zwischen einem Spalt erkennen, das die Feder unterhalb des Drücker platziert ist, so das diese von unten Druck auf den Drücker ausüben kann.
Ich kann das meinige erst Morgen am späten Nachmittag zerlegen.

Gruß Hartmut
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

So, ich habe jetzt nur mal den Drücker entfernt.
Wie vermutet arbeitet unter dem Drücker nur die eine dicke Druckfeder, also fehlt da nichts.
Und ja, die andere ( lose ) Achsschraube habe ich auch wieder fest angezogen. :lol:
Kannst du denn mal erläutern was an deinem Feuerzeug nicht funktioniert, oder war das nur ein Verdacht mit dem fehlenden Teil ?

Gruß Hartmut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Servus Roland,

;) ich hab‘ meinem Modell heute ein Service gegönnt…

Beim Abgleich der Einzelteile unserer Feuerzeuge ist mir aufgefallen, dass auf deinem Bild eine Lagerbuchse fehlt. Korrekt müsste bei der Reibradlagerung und beim Drücker jeweils eine kleine Messingbuchse (Ø2,5 x Ø3,1 x Länge 8 mm) montiert werden.
Diese Buchsen sind bei meinem Exemplar unterschiedlich lang, die kürzere (Länge 7,6 mm) war beim Drücker montiert. Ich sehe allerdings für diesen Längenunterschied keinen technischen Grund, möglicherweise handelt es sich nur um Fertigungstoleranzen.
Die Drückerfeder zeigt ebenfalls Unterschiede, bei meinem Feuerzeug hat diese Feder folgende Dimensionen: Wickel-Ø 4,1 mm, Draht-Ø 0,75 mm, Länge 17,5 mm, Windungsrichtung rechts und Anzahl federnder Windungen 8,5.
Die Feder auf deinem Bild dürfte nicht zum Feuerzeug gehören und würde vom Auslöseverhalten viel zu weich sein, damit hättest du einen echten "Hosenbrenner"

Gruß Franz
1956_5.JPG
1956_6.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

Hartmut und Fritz, danke für eure Hilfe. :clap:

@Franz, ja, anscheinend fehlt eine Buchse, wobei das Fehlen der Löschkappenbuchse die Funktion wohl nicht beeinträchtigt.
Abgesehen davon, dass die Drückerfeder zu nünn ist, wie und wo ist sie denn platziert?
Gruß Roland
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

...ich befürchte, dass die Feder im hinteren Teil des Drückers, wie im Bild angezeigt, platziert wird.

Dann habe ich das Problem, dass hinten rundrum die Lötstelle, wo die Feder abgestützt ist, lose ist. :cry:
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Gruß Roland
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo Roland,

bei deinem Stück dürfte das Bodenblech nachgegeben (gerissen) haben, hier müsstest du ein kleines Blech zur Verstärkung einlöten.
Ansonsten benötigt die Drückerfeder keine speziellen Führungs- oder Abstützelemente, sie wird bei der Betätigung des Feuerzeugs ja nur minimal verformt.

Gruß Franz
1956_7.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo Roland,
roland w wrote: 22 Feb 2021, 19:09 ... anscheinend fehlt eine Buchse, wobei das Fehlen der Löschkappenbuchse die Funktion wohl nicht beeinträchtigt.
dazu möchte ich noch etwas ergänzen

;) abgesehen von der nicht korrekten Position der Löschkappe würde das Weglassen dieser Buchse die Montage von Reibrad, Mitnehmerplättchen und Abstandsring unter vorgespannter Antriebsfeder unmöglich machen

Sammlergrüße Fritz
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

...haben wir denn noch einen begnadeten "Feuerzeugheiler" im Forum?

Ich suche jemanden, der mir bei dem Eldro die lose Platte wieder anlöten würde.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Gruß Roland
User avatar
Flintstone
Posts: 1339
Joined: 08 Feb 2012, 17:29
Been thanked: 89 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by Flintstone »

Hallo Roland,

tut mir Leid, aber mit dem löten hab ich es nicht.
Schon ein paar mal probiert aber das ist nicht so mein Ding.

Gruß Hartmut
User avatar
roland w
Posts: 1529
Joined: 26 Aug 2012, 17:17
Has thanked: 196 times
Been thanked: 149 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by roland w »

Flintstone wrote:....ist nicht so mein Ding....
Schade, meins leider auch nicht :cry:
Gruß Roland
User avatar
franzimco
Posts: 2156
Joined: 08 Feb 2012, 07:17
Location: Eisenwurzen - Österreich
Has thanked: 77 times
Been thanked: 239 times

Re: unbekannter Halbautomat

Post by franzimco »

Hallo Roland,

;) Lötarbeiten am Gehäuse des Feuerzeugs sind nicht "ohne"...
da das Gehäuse selbst ja auch aus verlöteten Einzelteilen gefertigt wurde, besteht die Gefahr, dass durch Einbringen von zu viel Wärme, eine andere Lötstelle "beleidigt" wird.

In diesem Fall könntest du auch ohne zu löten, ein eingepasstes Plättchen aus 0,5 mm Stahlblech über die Bruchstelle legen (eventuell mit 2-Komponentenkleber fixieren).
Dieses Plättchen müsste sich nach unten abstützen können um die Federkraft bei der Betätigung des Feuerzeugs aufzunehmen.

Versuch macht klug, viel Erfolg :thumbup:

Sammlergrüße Franz
Post Reply