Immer wieder sonntags...

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 22 Apr 2012, 19:53

Bilder Teil zwei
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2088
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von andrea » 23 Apr 2012, 06:45

Hallo Hesse,

gratuliere :thumbup: Wirklich ein super Sonntag!!!
Ich finde alle wirklich sehr schön insbensodere das Streichzünder.

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 25 Apr 2012, 20:23

Hallo Andrea.

Besten Dank! Ich weiß´ja auch nicht, aber irgendwie habe ich in letzter Zeit immer mal wieder Glück auf Flohmärkten...
Hoffentlich bleibt das so.

Was den Streichzünder angeht, ist dieses Stück auch mein Favorit der letzten Beute (Auch wenn es doch ziemlich lädiert ist).

Viele Grüße
Der Hesse

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Flintstone » 25 Apr 2012, 20:54

Hallo,
mein lieber Hesse, ich mag hier gar nicht mehr rein schauen, :shock: .
So viele Feuerzeuge bekomme ich das ganze Jahr nicht zusammen, geschweige denn, solch schöne Stücke.
Aber ich freue mich natürlich für dich, das Du solch schöne Feuerzeuge weiterhin findest und hier vorstellst.
Der Streicher wäre auch für mich, als Motorradfahrer, ein Highlight gewesen.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 01 Mai 2012, 17:36

Hallo Hartmut.

Kopf hoch...
So eine Durststrecke hatte ich auch mal.
Da gab es auf den Flohmärkten so gut wie nichts zu holen.

Viele Grüße
Der Hesse

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 06 Mai 2012, 20:28

Hallo zusammen.

Auch heute war wieder mal kein Flohmarkt-Wetter...
Glücklicherweise konnte ich einen Hallen-Flohmarkt besuchen, bin aber nicht sonderlich fündig geworden.

Die Beute sieht folgendermaßen aus:

1. Eine Handgranate von PGL aus den 1950ern (Siehe Broesan blau, Seite 122, Nr. 593)
2. Ein ungemarktes Feuerzeug mit einem Gehäuse aus Kupfer. Zum Zünden genügt es, das Reibrad zu betätigen. Geschlossen bleibt es durch die am Liftarm verbaute Feder.
3. Ein Militär-Zippo von von 1997
4. Ein kanadisches Militär-Slim-Zippo der Goose Bay von 1992

Mehr war leider nicht zu holen; die obligatorischen Bilder hängen an...

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 27 Mai 2012, 18:38

Hallo zusammen.

Heute bin ich (wieder mal eher zufällig) Besucher eines Flohmarktes geworden und auch recht schnell fündig geworden.

Leider war das Angebot für einen Feuerzeugsammler alles andere als überragend und so ist die Beute nicht gerade üppig ausgefallen und es sind leider auch keine wirklichen Raritäten darunter...

1. Ein Druco aus dem Hause Köllisch.
Obwohl dieses aus den 1950ern stammende Feuerzeug benutzt wurde, ist der Lack innerhalb der Gravuren noch absolut hervorragend erhalten.
Eine Besonderheit unter den Drucos in meiner Sammlung ist, dass es sich hier um ein Werbefeuerzeug handelt.
Die werbende Firma Waldbaum & Meermann Lederwarenfabrik wurde 1909 in Lünen gegründet.

2. Ein Feuerzeug, welches es in zahlreichen Varianten von den verschiedensten Herstellern auf dem Markt zu finden gibt.
Hier war mir die Beschriftung mit "V Tank" neu und so fand auch dieses Exemplar den Weg in meine Sammlung.
Die Hülle ist aus Aluminium gefertigt, der Einsatz aus Messing.

3 & 4. Zum guten Schluß gab es noch 2 Modelle aus dem Hause Grieshaber zu haben, die ca. von 1945-1950 als Notproduktion hergestellt wurden.
Das Modell mit dem modernen Blumenmuster auf der Vorderseite und dem alpinen Berghof auf der Rückseite besitzt noch seine Originalverpackung.
Das Modell ohne Motiv besitzt die Verpackung allerdings leider nicht mehr.

Sind die Modelle von ihrer Baugröße her noch identisch, unterscheiden sie sich aber in einem Detail.
Das Modell mit Blumenmuster lässt sich auf zwei Wegen auftanken.
Zum Tanken, wie auch zum Steinwechsel, kann man hier den Reibradeinsatz aus dem Gehäuse ziehen oder man benutzt die Verschraubung im Boden des Feuerzeuges.
Das Modell ohne Dekor besitzt diese Verschraubung nicht und kann nur nach Entfernen des Reibradeinsatzes betankt werden.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Flintstone » 27 Mai 2012, 22:33

Hallo Hesse,
ich war auf 3 Flohmärkten und habe mal wieder nichts gefunden. :thumbdown:
Zu dem Druco : Die Werbung ist sehr schön in dem filigranen Muster versteckt, das gefällt.
Zu den Grieshaber Feuerzeugen : Durch das entfernen der Bodenschraube ist ein wechseln des Dochtes vielleicht etwas einfacher, nur eine Vermutung.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 28 Mai 2012, 10:40

Hallo Hartmut
Flintstone hat geschrieben: ...ich war auf 3 Flohmärkten und habe mal wieder nichts gefunden. :thumbdown:
So wie es momentan aussieht, hast du echt `ne Pechsträhne... :(
Ich drücke dir die Daumen, dass sich das ganz bald ändert und du wieder fündig wirst.


Was die Grieshaber-Varianten betrifft, bin ich vollkommen einer Meinung mit dir.
An den Docht habe ich erstmal überhaupt gar nicht gedacht, aber diese zweite Öffnung im Boden dürfte das Dochteinziehen doch sehr erleichtern.

Ich gehe mal davon aus, dass die zweite Bohrung eine technische Verbesserung darstellt und somit das Modell ohne Seitenmotive das ältere der beiden vorgestellten sein dürfte.

Viele Grüße
Der Hesse

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 03 Jun 2012, 16:47

Hallo zusammen.

Ist momentan irgendein Schlußverkauf? Oder habe ich sonst irgendwas verpasst?
Jedenfalls war auf dem Flohmarkt heute Schnäppchentag und die aufgrufenenen Preise derart niedrig, dass daran herumzuhandeln fast schon sittenwidrig gewesen wäre.

Mit 28,50 Euro Gesamtausgabe konnte ich heute folgende Exemplare für die Sammlung ergattern:

1. Ein Aluminium-Tischfeuerzeug aus der Nachkriegszeit. Hergestellt ca. 1946/47 und auf einem schönen schwarz-braunen Marmorsockel montiert.

2. Ein Tischfeuerzeug aus dem Hause Kremer & Bayer aus den 1950er Jahren.
Feuerzeug und Einschubhülse sind aus Messing gefertigt, das schwarz-rote Gehäuse ist Kunststoff.

3. Ein einfaches Reibradfeuerzeug in einer Schrotpatronenhülse.
Die Hülse ist Kaliber 16 und stammt von Gustav Genschow & Co AG, Karlsruhe-Durlach

4. Ein Aluminum-Feuerzeug aus Nachriegsproduktion.

5. Ein etwas lädiertes Streichfeuerzeug aus dem Hause Flamma.

6. Ein Streichfeuerzeug-Gehäuse aus Alpacca in Hammerschlagoptik mit Mercedes-Benz-Werbung. Gemarkt mit Eclat G23.
Leider fehlt der Streicher komplett und müsste neu gefertigt werden.
Falls jemand von euch einen Streicher abzugeben hätte oder mir die Maße eines dazu passenden Streichers geben könnte, würde ich mich freuen.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2129
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von franzimco » 03 Jun 2012, 18:15

Hallo zusammen,
auch von meiner Seite ein kurzer Bericht zur Sonntagsrunde...
Ich war heute auf 3 Flohmärkten, von Schlussverkauf, Schnäppchenpreisen usw. habe ich allerdings nichts bemerkt. Im Gegenteil, mir kommt es vor, dass viele Verkäufer auf das Stichwort „suche alte Benzinfeuerzeuge“ glauben, sich eine goldene Nase verdienen zu können.
Jedenfalls habe ich einige Blechfeuerzeuge in erbarmungswürdigem Zustand und eine schon lange gesuchte, kräftige Pinzette mit einem Krokodilmaul gefunden.
Auf dass die Arbeit nicht ausgeht... ;)

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Flintstone » 04 Jun 2012, 17:59

Hallo Hesse Hallo Franz,
ich hoffe das ich bei meinem nächsten Besuch eines Flohmarktes mal fündig werde.
Franz, eine solche Pinzette kenne ich überhaupt nicht, was kann denn damit speziell gegriffen werden ?

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Funchfun
Beiträge: 34
Registriert: 11 Mai 2012, 12:28

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Funchfun » 04 Jun 2012, 18:43

Ah 3 Feuerzeuge kann ich da erkennen 2 von denen müssten von Imco sein und das Linke müsste von Ready aus Austria sein denke ich jedenfalls
Bild

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2129
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von franzimco » 04 Jun 2012, 19:14

Hallo Hartmut,
bei der Reinigung eines Sammlungsneuzugangs entferne ich immer die alte Wattefüllung im nassen Zustand.
Das war bisher mit Draht, Häkelnadel und spitzer Pinzette teilweise recht mühsam, mit dieser speziellen Pinzettenform (= gerade chirurgische Standardpinzette mit 3 Zähnen) können die erfassten Wattebüschel sehr gut fixiert werden.
Gleichzeitig kann ein weit stärkerer Zug ausgeübt werden, ohne dass die Pinzette sehr fest zusammengedrückt werden muss.
Habe heute meine gestrigen Einkäufe damit bereits „ausgeräumt“ und kann dieses Hilfsmittel nur weiterempfehlen... :D

Gruß Franz

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 10 Jun 2012, 16:40

Hallo in die Runde.

Ganz im Gegensatz zu Franz` Erlebnissen, war auch heute wieder Schnäppchentag und noch dazu war die Ausbeute auch ganz ok.
Die Schildchen auf den ersten 6 Fotos sind die vom Verkäufer bereits ausgezeichneten Preise und kamen mir auf meinem Flohmarktbesuch sehr entgegen, bzw. waren eine ausgezeichnete Verhandlungsbasis, da einige der gekauften Stücke nur als Ersatzteilspender herhalten müssen und somit ja eigentlich verlorenes Kapital sind.

Die Beute im Einzelnen:
1. Ein Luntenfeuerzeug. Die Halterung für das Steinrohr ist aus Bakelit
2. Ein einfaches, sechseckiges Aluminiumfeuerzeug
3. Ein weiteres einfaches Reibradfeuerzeug mit Windschutz
4. Ein Streichzünder
5. Ein AP Garantiezünder No. 60
6. Ein Thorens Orliflam
7. Ein Mini Fox mit einer schönen alten Stihl-Werbung
8. Ein Rowenta Picco
9. Ein Golf von Heinrich Huck (Ledermantel mit Werbung für Pittler Drehmaschinen)

Alles zusammen für 24,- Euro eingekauft und hier (wieder einmal) in ungereinigtem Fundzustand eingestellt.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 11 Jun 2012, 16:41

Hallo in die Runde.

Zu dem gestern eingestellten Streichfeuerzeug (Nr. 4) habe ich ein kleines Update.

Ich habe heute die Halterung der Reibfläche demontiert, um die Möglichkeit zu prüfen ob ich mir eine neue Halterung herstellen kann.

Hierbei kam dann zutage, dass diese Halterung passend für die BeBe -Modelle 160 und 161 ist.

Ich gehe daher auch davon aus, dass es sich bei dem Feuerzeug um ein BeBe-Produkt handelt.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 24 Jun 2012, 18:09

Hallo zusammen.

Heute stand wieder ein von mir gern besuchter Floh-/Antimarkt im Kalender.
Das Wetter hätte nicht besser sein können und wurde durch die gefundenen Stücke für meine Sammlung auch in keinster Weise getrübt.

Folgende Neuzugänge konnte ich an Land ziehen:

1. - Ein weiteres Mylflam B 47 mit Bernstein-Ummantelung.
Wie das bereits hier (Beitrag 2) vorgestellte Exemplar ist auch dieses traumhaft erhalten und der Boden ist ebenfalls blank, ohne Beschriftungen.
Kurioserweise besitzt es die identische, lt. Matthias nicht dazu gehörige, Verpackung.

2. - Ein Ibelo Monopol mit schönem Perlmuttbesatz in noch augezeichnetem Zustand.

3. - Ein ungemarktes Liftarm mit Zelluloid-Ummantelung und Schriftzug Luzern.

4. - Ein weiteres ungemarktes Liftarm mit Zelluloid-Ummantelung.

5. - Ein Kaschie 33 im eher trostlosen Ersatzteilspenderzustand. Glücklicherweise sind der Bodenverschluß und der Einschubtank noch vorhanden.

6. - Zwei KW Sturmfeuerzeuge. Beide Feuerzeug haben nicht den Tank mit Sickerfunktion und, was für mich bei diesen KW neu war, besitzen die Möglichkeit, die Kappe über den eigens verjüngten unteren Teil des Tanks zu schieben.

7. - Ein nagelneues Sturmfeuerzeug mit Kohlensäure-Schriftzug mitsamt seiner Original-Verpackung.

8. - Ein MSM Glühfix. Über dieses aus Messing, Holz und Bakelit hergestellte und elektrisch betriebene Glüh(feuer)zeug kann ich leider überhaupt nichts sagen...
Falls jemand Kenntnisse hat, wann und von wem dieses Teil hergestellt wurde, würde ich mich über eine Info freuen.
Ob es noch funktioniert wird sich zeigen, wenn ich die fehlende Stromleitung ersetzt habe.
Falls ich dann nach einem Testbetrieb noch dazu in der Lage sein sollte, werde ich euch davon berichten. :)
Die Abmessungen dieses Teils sind: Durchmesser Glühfix 30mm, Sockeldurchmesser 41 / 56 mm, Höhe Glühfix 87mm, Gesamthöhe 114mm.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2088
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von andrea » 24 Jun 2012, 19:34

Hallo Hesse,

vielleicht eine dummer Frage .... Wo wohnst Du? Deine Floh-/Antimärkte sind wirklich super :clap:

Gratuliere
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Flintstone » 24 Jun 2012, 23:49

Hallo Hesse,
da bleibt mir mal wieder die Spucke weg, das wird mir langsam unheimlich mit dir. :mrgreen:
Selbst wenn die Preise die Du bezahlt hast nicht zu meinem Budget passen würden, hier tauchen solche Stücke erst gar nicht auf.
Hier und da liegt mal ein vernudeltes Gasfeuerzeug, welche ich liegen lasse, das war aber dann auch alles was hier angeboten wird.
Irgend etwas läuft hier in unserer Gegend verkehrt. :roll:
Trotz alledem, ich gönne dir die schönen Stücke.

Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 25 Jun 2012, 16:35

Hallo zusammen.

Hier ein kleines Update zum Glühfix...

Die Demontage war gar nicht so einfach wie anfangs gedacht.
Der "Glühfix" war im Sockel, der hier praktisch als Steckdose dient, festgegammelt und wehrte sich standhaft gegen Versuche sich herausziehen zu lassen.
Nachdem ich den Sockelboden etwas lösen konnte und die Verschraubung im Inneren mit einer Pinzette zu greifen bekam war die restliche Demontage eigentlich ein Kinderspiel.
Die Anschlußkonstruktion des Kabels ist erst mal ein Provisorium, da ich kein passendes Kabel mit rundem Querschnitt zur Hand hatte, welches in den Sockel gepasst hat.
Die Schrumpfschläuche dienen sowohl der Isolierung als auch der Zugentlastung die hier serienmäßig nicht vorhanden war.

Bleibt zum Abschluß noch festzuhalten, dass der Glühfix funktioniert.
Seinem Namen macht er dabei aber keine große Ehre und er braucht seine 4-5 Sekunden bis der Draht glüht.
Ein Fumalux glüht bei weitem fixer, was hier beim Glühfix aber wohl noch an den ganzen Übergangswiderständen durch den noch vorhandenen Gammel liegt, den ich getreu meiner "Tradition" natürlich wieder dran gelassen habe. :angel:

@ Andrea
Vielen Dank für die Gratulation.
Ich wohne mitten in Hessen, ca. 40km Luftlinie nördlich von Frankfurt am Main.
Für Floh- und Antikmärkte die, aus der Erfahrung heraus, einigermaßen geeignet sind um ein paar Stücke für die Sammlung zu finden fahre ich aber durchaus auch 100 km einfache Strecke.

@ Hartmut
Natürlich auch vielen Dank an dich.
Mit "unheimlich" triffst du es ganz gut...
Ich wundere mich auch schon selbst über meine Glückssträhne.
Da dies aber nicht immer so war, will ich mich gar nicht beschweren und hoffe, dass ich auch weiterhin einigermaßen fündig bleibe und ich drücke dir die Daumen, dass du bald auch wieder reichlich fündig wirst.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 09 Jul 2012, 19:20

Hallo zusammen.

Bei meinem gestrigen Flohmarktbesuch war witterungsbedingt leider nicht allzu viel zu holen...

Die magere Ausbeute ist folgendes:

1. Ein sehr frühes KW mit Stahlkragenzündung. Dürfte so um 1910 hergestellt worden sein. Der Zustand ist leider... :thumbdown:

2. Eine Streichholzschachtel die allem Anschein nach eine ganze Weile in der Erde gelegen hat.
Der Zustand des Blechgehäuses ist natürlich miserabel, aber das Stück trägt seine Geschichte offen zur Schau und hat einfach "Seele".

3. Ein einfaches Reibradfeuerzeug in ebenfalls suboptimalem Zustand.

Naja, vielleicht gibt es beim nächsten Mal wieder mehr zu berichten...

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 29 Jul 2012, 15:24

Hallo zusammen.

Nachdem die letzte Flohmarktbeute eher sehr bescheiden ausgefallen war, gab es heute wieder bessere Fundstücke.

1. Das Highlight stellt heute (für mich) ein einfaches Reibradfeuerzeug aus den 1930er Jahren dar.
Besonders macht es für mich, dass es das erste in meiner Sammlung ist, welches als Werbefeuerzeug dient und dabei eine Celluloid-Ummantelung hat.
Beworben wird der Mändelchen Pudding der Fa. Polak und das Feuerzeug ist wie die damalige Verkaufsverpackung gestaltet.
Das Feuerzeug funktioniert tadellos und der Celluloidmantel ist vollständig und unbeschädigt.

2. Ein Fujiama Tischfeuerzeug.
Komplett funktionsfähig und auch vollständig erhalten.
Auch hier finden wir eine Celluloid-Ummantelung vor, welche ohne Risse oder Beschädigungen ist, aber einen kleinen Farbfehler aufweist. (Bild 2 - linker, oberer Bereich)
Der Herstellzeitraum fällt in den Zeitraum der frz. Steuermarke Typ II, welche im Boden zu finden ist.

3. Ein ungemarktes Feuerzeug welches ich in die Zeit zwischen den Weltkriegen datieren würde.
Leider fehlt die Dochtkappe, was aber kein größeres Problem darstellt. Dafür gibt es ja schließlich Drehmaschinen.

4. Ein Dubsky Gent, ebenfall mit der frz. Steuermarke des Typ II, welches sein bewegtes Leben optisch nicht verbergen kann.
Eigentlich habe ich dieses Exemplar "nur" als Ersatzteilspender eingekauft.
Jetzt, nachdem ich es ein paar Mal genauer betrachtet habe, denke ich, dass es so wie es ist den Weg in die Vitrine findet und den Sammlungs-Bereich der stark benutzten Feuerzeuge bereichert. Die Verschlussschraube des Tanks ist natürlich nicht original...

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2129
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von franzimco » 29 Jul 2012, 18:32

Servus Hesse,
meine Glückwünsche, wenn auch zu dem schönen Polaire-Tischmodell nicht ganz neidlos... ;)
Mein Sonntagmorgenflohmarktausflug ist heute mehr oder weniger ins Wasser gefallen, einerseits wegen der Witterung (Wolkenbruch, geringe Anzahl von Verkäufern) und andererseits auch wegen der mageren Ausbeute:
Ein verpicktes Imco Triplex und ein unvollständiges Stück das sicherlich jahrzehntelang irgendwo vergraben war, sind die ganze Ausbeute.

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 05 Aug 2012, 18:01

Hallo zusammen.

Es ist mir ja fast schon peinlich, aber ich bin heute schon wieder einigermaßen fündig geworden...

Die Funde im Einzelnen sind:
1. Ein Bebe 365 mit Werbung für Perpetuum Ebner Plattenspieler

2. Ein Dandy Modell Super

3. Ein kombiniertes Lunten- und Dochtfeuerzeug namens Le Vainqueur (Der Gewinner). Dieses Feuerzeug hat einen kleinen Sicherungshebel an der Seite. Hat man diesen zur Seite gedreht, kann man durch minimales Zusammendrücken des Gehäuses die Zündung auslösen. Lotspuren weisen daraufhin, dass einmal eine Steuermarke angebracht war. Betreiben kann man dieses Feuerzeug sowohl mit der Lunte, als auch mit einem Docht (Docht und Dochtträger fehlen auf den Bildern allerdings). Der Feuerstein wird hier mittels Federkraft, ähnlich wie bei den Imperatoren, gegen das Reibrad gedrückt. Die verbauten Federn benötigen mal eine gründliche Revision und kommen auf meine Bastelarbeitsliste...

4. Ein mir vom Hersteller unbekanntes Feuerzeug, ähnlich einem Ideal oder Imco. Gemarkt jeweils seitlich mit TRUMPF.
Auf dem Bodendeckel (Bajonettverschluß) findet man noch eine Bestempelung DBGM (Deutsches BundesGebrauchsMuster) was auf eine Herstellung nach 1948 schließen lässt.

5. Ein weiteres unbekanntes Modell. Das Feuerzeug besitzt rundum keine Markierungen bis auf die Angabe o.k. auf dem Drücker

6. Ein Streichfeuerzeug, welches durchaus auch Teil einer größeren Konstruktion (Wandhalterung, Tischset, etc.) gewesen sein kann.
Rundum sind keinerlei Markierungen vorhanden, aber die Feile zur Funkenerzeugung ist glücklicherweise noch vorhanden.

7. & 8. Zu guter Letzt noch ein Tresor (Seitenplatte fehlt) und ein Parker Beacon Roller (Löschkappen- und Reibradabdeckung fehlen) als Ersatzteilspender.

Falls von euch jemand etwas zur Identifizierung der unbekannten Modelle beitragen kann, würde ich mich freuen.

Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andrea
Site Admin
Beiträge: 2088
Registriert: 04 Feb 2012, 12:23
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 267 Mal
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von andrea » 05 Aug 2012, 18:10

Hallo Hesse,

"....fast schon peinlich" .... da gebe ich Dir vollkommen recht ;)
Auf jeden Fall gratuliere. Ich bin deiner Meinung, dass der Franzose der Gewinner ist!

Gruß
Andrea
Mein hobby: Schöne Objekte sammeln
http://www.my-lighter.com

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2129
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von franzimco » 05 Aug 2012, 20:35

Servus Hesse,
also peinlich wäre mir da überhaupt nichts... :mrgreen:
Spaß beiseite, man sieht, wie viele schöne Feuerzeuge eigentlich noch immer im Umlauf sind.
Zu den unbekannten Stücken (die üben für mich einen besonderen Reiz aus) kann ich nur folgendes sagen:
Nr. 4 und Nr. 5 sind höchstwahrscheinlich nicht aus Österreich, bei Nr. 5 würde ich auf England tippen (hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Nura-Modell).
Aber was hat es bei Nr. 5 mit der 3. Bodenschraube auf sich?

Gruß Franz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Flintstone
Beiträge: 1318
Registriert: 08 Feb 2012, 17:29
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Flintstone » 05 Aug 2012, 22:40

Hallo Hesse,
das braucht dir nicht "unbedingt" peinlich sein, denn heute bin ich auch endlich mal ein wenig fündig geworden.
Das Ibelo Monopol strahlte mich so an, das ich schon ganz nervös wurde :mrgreen:.
Nach dem Tausch gegen einen Fünfer, wurde ich aber dann wieder ruhiger. :thumbup:
Selbstverständlich wurde es zu Hause dann sofort wieder auf Vordermann gebracht.
Der Perlmutmantel wurde aus drei verschiedenen Arten zusammengesetzt, weiss, gelblich-braun, und bunt.
Ich denke das es aus ca. 1960 ist, rundliche Form, Löschkappe angeschrägt, Bodenstempel mit I-belo ( nicht J-belo oder F-belo ).

Gruß Hartmut
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Flintstone am 25 Dez 2012, 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kay
Beiträge: 484
Registriert: 05 Feb 2012, 17:16
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Kay » 09 Aug 2012, 21:41

Hallo Hesse,

ich glaube, ich muß mir langsam mal einen neuen Wohnsitz zulegen, wie schon mehrfach berichtet, sind die Göttinger Flohmärkte .....

Die Benzin - Luntenkobination ist mein absoluter Favorit, werde mal nachschauen, ob da nicht mehr Informationen zu ergattern sind.

Hartmut,

wunderschönes Ibelo !
Perlmutt / bunt - hier handelt es sich nicht wirklich um Perlmutt, sondern um Abalone / Seeohren - http://de.wikipedia.org/wiki/Seeohren

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 10 Aug 2012, 19:57

Hallo zusammen.

Peinlich war vielleicht nicht 100%-ig das richtige Wort.
Ich hatte im Hinblick auf Hartmut`s Flohmarkt-Pechsträhne aber schon irgendwie ein schlechtes Gewissen...

@ Hartmut
Aber, jetzt bist du ja auch endlich wieder mal mit einem schicken Teil fündig geworden.
Ich gönn`s dir und hoffe, dass deine Pechsträhne nun vorbei ist und du uns demnächst noch viele weitere schöne Fundstücke zeigen kannst.

@ Franz
Was deine Frage nach der dritten Verschraubung im Boden betrifft kann ich nur Vermutungen anstellen.
Entfernt man die Schraube (die kleinste der 3) erhält man Zugang zu einem zylindrischen ausgeformten Bereich welcher keinen direkten Zugang zum Tank hat.
Die Tiefe dieses Bereiches beträgt 25 mm, wovon nach Einschrauben der Verschlussschraube (M 2,5x6 lang, original mit Senkkopf) noch nutzbare 19 mm bleiben.
Also locker ausreichend für 2 Feuersteine. Es wundert mich dann allerdings, dass man für ein eventuelles Feuersteindepot eine Schraube mit derart engem Schlitz (0,60 mm)gewählt hat und nicht wie bei den anderen Schrauben (Steinschraube M 4, Tankschraube M 5)dem Benutzer die Möglichkeit gelassen hat, sich auch mit einer Münze zu behelfen.

@Kay
Falls du irgendwas über „Le Vainqueur“ herausfinden solltest, würde ich mich über eine Info freuen.
Meine Recherchen sind bisher leider ergebnislos geblieben.

Viele Grüße
Der Hesse

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1206
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Immer wieder sonntags...

Beitrag von Hesse » 24 Aug 2012, 17:29

Hallo zusammen.

Kleiner Nachtrag zu dem Tresor aus meinem letzten Flohmarktfund.

Andrea und Hartmut haben mich auf eine Auktion aufmerksam gemacht, in der es die seitliche Abdeckplatte aus einem alten Bestand heraus zu kaufen gab.
Nun habe ich zwar einen Ersatzteilspender weniger im Fundus, dafür aber ein komplettes Tresor mehr in der Sammlung, wenn noch ein kleines Kettchen montiert ist. 8-)

Dafür, an dieser Stelle, vielen Dank an Andrea und Hartmut. :thumbup:


Viele Grüße
Der Hesse
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten