Dubsky Queenie

Antworten
Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2110
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 16 Feb 2012, 07:22

Hallo zusammen,
versuche gerade ein kaputtes Dubsky Queenie zu reparieren.
Schadensbeschreibung: Der Drücker lässt sich ohne Widerstand betätigen, anscheinend ist im Bereich des Reibradantriebs die Federklinke (Teil h laut Patentzeichnung) defekt.
Dieser Federbügel, der das Reibrad hinten abdeckt und den Drücker wieder zurückdreht schaut bei meinem Modell allerdings etwas anders als auf der Patentzeichnung aus.

Würde einen der Queenie-Besitzer (Hesse, DerRalf ...) ersuchen, ein Detailfoto dieses Bereichs einzustellen – danke.

Gruß Franz

BF-1055

ex 2011-12-08
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hesse
Beiträge: 1198
Registriert: 08 Feb 2012, 15:50
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von Hesse » 16 Feb 2012, 17:38

Original-Antwort aus dem alten Lighterclub-Forum vom 08.12.2011
_________________________________________________________

Hallo Franz.

Leider konnte ich jetzt auf die Schnelle nur 1 Queenie finden...

Aber, sieht man sich deine angehängte Patentzeichnung an, stellt man auch bei diesem Exemplar fest, dass die Federklinke anders konstruiert ist.
Direkt unterhalb des Drückers ist die Federklinke eingehängt. Ich hatte das Feuerzeug jetzt nicht auseinandergebaut, aber es sieht so aus, als würde hier ein Blechstreifen/Querträger an der Drückereinheit für die Befestigungsmöglichkeit sorgen. Siehe Pfeil im Bild 1. Eine Verstiftung kann ich zu 100% ausschließen und es sieht bei deinem Exemplar so aus, als würde diese Befestigungsmöglichkeit für die Federklinke fehlen.

Ich habe mir mal ein Bild von dir geklaut und ein wenig drin herumgemalt...
Im grünen Pfeil meine ich eine Bruchkante zu sehen. Hier müsste ursprünglich der Querträger gewesen sein.
Die rote Linie stellt den Bereich dar in welchem bei mir die Federklinke eingehängt ist.

Ich hoffe, dir hiermit erstmal geholfen zu haben.

Viele Grüße
Der Hesse
_________________________________________________________
Original-Antwort aus dem alten Lighterclub-Forum vom 08.12.2011
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2110
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 16 Feb 2012, 19:06

Hallo zusammen,
danke für eure raschen Antworten, ich denke der Fehler ist lokalisiert.
Werde versuchen, einen entsprechenden Blechstreifen einzulöten...

Hesse, bei deinem Feuerzeug hat sich die Reibradachse gelockert, bitte festschrauben.

Gruß Franz

ex 2011-12-08
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
franzimco
Beiträge: 2110
Registriert: 08 Feb 2012, 07:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Dubsky Queenie

Beitrag von franzimco » 16 Feb 2012, 19:07

Hallo zusammen,
abschließend noch folgende Information:
Der Auslöser des Schadens dürfte ein örtlicher Ausbruch des topfförmigen Reibrades gewesen sein.
Dadurch wurden weitere Teile beschädigt, bin daher auf der Suche nach einem Ersatzmodell um eventuell den Silbermantel verwenden zu können.

Gruß Franz

ex 2011-12-08
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten