Feder "Wiener Chic"

Feder "Wiener Chic"

Beitragvon Joe » Montag 2. Juli 2018, 08:16

Hallo Leute

Habe hier einen Patienten zur Reparatur, was selten vorkommt, aber bei dem selbst mir der Plan fehlt :wtf:
Ursache ist eine abgerissene Deckelfeder, bei der ich dachte ala Imperator und ist gleich erledigt :idea:
Zerlegt war es ja schnell, aber dann siehe da, kein Platz für eine Schenkelfeder :shock:
Habe lange überlegt und bin dann zum Schluß gekommen, da kann nur eine Blattfeder hinein gehören ;)
Aber ohne einer Vorlage tu ich mir da schwer, darum meine Frage ob jemand so ein Feuerzeug besitzt und mir ein Foto
von der Feder machen kann :?:

Sammlergrüße, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1619
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Feder "Wiener Chic"

Beitragvon dietmar » Dienstag 17. Juli 2018, 14:33

Servus Joe,

Danke für deine Arbeit / Hilfe.

Und ich bin ja so froh das das Forum wieder geht *gg* . Super gemacht Andrea !!

lg, Dietmar
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 19:00

Re: Feder "Wiener Chic"

Beitragvon franzimco » Mittwoch 18. Juli 2018, 15:21

Servus Joe, alter Tüftler ;)

ich hab leider kein entsprechendes Feuerzeug…
Deine Überlegung, hier eine Blattfeder einzubauen, wäre sicher eine Möglichkeit.

Mein erster Gedanke war, dass hier ebenfalls eine Schenkelfeder verbaut wurde, allerdings nicht wie von den Imperatoren bekannt im Gehäuse, sondern im Deckel positioniert.
Ein rund gebogenes Schenkelende müsste sich im Bereich hinter dem Reibrad abstützen – siehe meine Prinzipskizze.

uschi.JPG


Möglicherweise liege ich ganz daneben, dann werte es bitte als gutgemeinten Hilfeversuch…

Gruß Franz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
franzimco
 
Beiträge: 1916
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2012, 08:17
Wohnort: Eisenwurzen - Österreich

Re: Feder "Wiener Chic"

Beitragvon autolighter » Mittwoch 18. Juli 2018, 17:23

hello
eigentlich sind das mehrere Federblätter (4 oder 5), wie im Patent beschrieben!
regards
autolighter
 
Beiträge: 119
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 16:39

Re: Feder "Wiener Chic"

Beitragvon Joe » Mittwoch 18. Juli 2018, 17:54

Servus Franz

Vielen Dank für deinen "Hilfeversuch", aber die Repartur hat sich inzwischen erledigt :thumbup:
Ich habe da ein Patent von Lichtenfeld gefunden, wo so ein Feuerzeug bis auf den Mitnehmer der beim Chic ein wenig anders ist, beschrieben wird und da ist eine Blattfeder verbaut ;)
Somit habe ich aus einer alten Uhrfeder 4 Blättchen angefertigt und eingebaut.

Lichtenfeld.JPG

Um den Federdeckel zu öffnen, wird eine Feder p verwendet, die aus mehreren übereinander angeordneten geraden elastischen Blättern gebildet ist, die ohne die Notwendigkeit einer speziellen Fixierung eingeführt werden und in das Feuerzeug gebogen werden, wo sie in der Position gehalten werden. gewollt, weil sie von einem Ende gegen einen festen Teil des Feuerzeugs gehalten werden. Die so gebildete Feder kann leicht eingesetzt werden; es ist sehr widerstandsfähig und sehr flexibel.
Und Dietmar wird´s freuen, es funkt wieder :angel:

Gruß, Joe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 1619
Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 17:21
Wohnort: Wiener Neudorf - Österreich

Re: Feder "Wiener Chic"

Beitragvon dietmar » Donnerstag 19. Juli 2018, 09:22

Servus,

Vielen Dank an Joe und alle anderen die geholfen haben. Freue mich sehr das es wieder funktioniert !

lg, Dietmar
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 19:00


Zurück zu Werkstatt, Hilfestellungen & Anleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron